26. April 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Einfach abgefahren

Nach dem Airline-Bashing der letzten Tage bietet jetzt Flixbus eine prima Zielscheibe. Der Fernbusbetreiber ließ nämlich eine Frau aus Bangladesch am Heidelberger Hauptbahnhof kurzerhand stehen, nachdem sie dort eine Toilette aufgesucht hatte – ohne Deutschkenntnisse, ohne Geld, ohne Handy und ohne Jacke. Ein Versehen kann das nicht gewesen sein, denn der Gatte befand sich im Bus und bat den Fahrer, auf die bereits in Sichtweite befindliche Frau zu warten oder wenigsten selbst aussteigen zu dürfen. Beides lehnte der freundliche Dienstleister ab. Hannoversche Allgemeine

Anzeige Couner vor9