14. Juli 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

W-Lan-Gefahren im Ausland

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät zur Vorsicht bei Hotspots in Hotels und Restaurants. Auch passwortgeschützte oder verschlüsselte öffentliche Netze sind ein Risiko. An öffentlich zugänglichen Terminals soll unbedingt auf Online-Banking und die Übermittlung von Kreditkartendaten verzichtet werden. Sensible Daten sind am besten nur mit SSL-Verbindung (z. B. htpps) weiterzugeben. MDR

Anzeige