25. Juni 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Risiko-Warndienst A3M spricht Klartext

Anders als das Auswärtige Amt müsse das Unternehme keine diplomatischen Verwicklungen befürchten und kommuniziere deshalb klar und verständlich, sagt Geschäftsführer Marcel Brandt im Interview. A3M-Beobachtungen zufolge hätten Wirbelstürme auf der Welt zugenommen, das Reisen sei ansonsten aber nicht gefährlicher geworden. Als Kommunikationsmittel mit Reisenden nutzt A3M SMS. Das sei keine Rückständigkeit, sondern sicherer als andere Kanäle. Süddeutsche

Anzeige FTI