FTI
10. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

"Reise & Preise" bescheinigt Pauschalreisen Preisvorteil

Das Magazin hat in der Oktober-Ausgabe die Preise von zweiwöchigen Veranstalterreisen in Europa mit selbst zusammengestellten Urlaubsreisen verglichen ‒ bei identischen Reiseleistungen. "Reise & Preise" kommt zu dem "überraschenden Ergebnis", dass in 80 Prozent der Fälle die über Veranstalter gebuchte Reise günstiger war.

REISE PREISE 4-19 Foto Reise Preise

"Selbst gebastelt ist oft teurer": Beliebte Ziele wie Griechenland, Spanien, Portugal, Italien und die Türkei im Preischeck.

Für den Test wurden Probebuchungen für zehn Hotels der Drei- bis Fünf–Sterne-Kategorie in Griechenland, Italien, Portugal, Spanien und in der Türkei vorgenommen. Zunächst wurde der Preis des jeweils günstigsten Veranstalters ermittelt. Anschließend wurden Buchungen identischer Einzelleistungen in Eigenregie durchgeführt ‒ und zwar immer dort, wo die Leistungen am günstigsten angeboten wurden. In acht von zehn Fällen war am Ende die Pauschalreise günstiger, in einem Fall hätte ein Paar bei einer zweiwöchigen Reise in einem 3-Sterne-Hotel im italienischen Tropea unterm Strich stattliche 748 Euro im Doppelzimmer gespart. In weiteren sieben Fällen lag die Ersparnis zwischen 192 und 552 Euro.

Nur bei zwei Beispielen verhielt es sich umgekehrt: Auf der Baleareninsel Menorca und im italienischen Sorrent war die Individualreise 134 beziehungsweise 228 Euro günstiger. Darum rät die Redaktion von "Reise und Preise" allen Urlaubsplanern vorab zu prüfen, ob das gewünschte Hotel auch als Pauschalreise buchbar ist.

Anzeige