20. Juni 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mehr Transparenz bei Internetzugängen

Das Bundeskabinett hat eine Verordnung beschlossen, nach der die Provider unter anderem genau darlegen müssen, wie hoch die Übertragungsraten und wie lange die Kündigungsfristen sind. Die User haben künftig Anspruch darauf, das tatsächlich zur Verfügung gestellte Datenvolumen zu überprüfen. Vorausgegangene Messungen hatten ergeben, dass es große Diskrepanzen gab und zwar bei allen Technologien, Produkten und Anbietern. Spiegel

Anzeige