26. Oktober 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kreditkartenbetrug kostet Bahn Millionen

Sie stehlen Kreditkarten, kaufen damit Bahntickets – und verkaufen sie wieder. Die Opfer des Kreditkartenbetrugs holen sich das Geld bei ihrer Bank wieder. Die Banken wiederum fordern Rückerstattungen von der Bahn. Bis zu 100.000 Betrugsversuche registriere die DB im Jahr, heißt es. Zwei mutmaßliche Täter sitzen derzeit in Hannover vor Gericht. Allein sie sollen das Unternehmen um rund 350.000 Euro geschädigt haben. Welt

Anzeige