FTI
15. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

ITB-Ableger "We love Travel" mit großem Fachprogramm

Der B2B-Freitag bietet Touristikern Vorträge und Diskussionen, bei denen etwa Vertreter von Solamento und Schmetterling über die sich wandelnde Rolle des Vertriebs debattieren oder sich Amadeus, Schauinsland und Sun Express über die Pauschalreise von morgen austauschen. Für 25 Euro können Fachbesucher am Freitag die digitalen Angebote von "We love Travel" nutzen.

Gemeinsam organisiert von der ITB Berlin und dem Verband Internet Reisevertrieb startet das Programm am 16. Oktober um 10 Uhr und präsentiert zum Auftakt aktuelle Zahlen und Fakten aus der Tourismusbranche. Unter dem Motto "Crunching Numbers" geben Experten aus der Marktforschung um 10:15 Uhr Einblicke. Hierbei kommen Ulf Sonntag von FUR, Roland Gaßner von Travel Data Analytics sowie Peter Kautz von Statista zu Wort.

Perspektiven für Pauschalreisen

Unter dem Titel "Aufbruch zu neuen Ufern: Die Zukunft des Pauschaltourismus" erörtern Experten um 11 Uhr die Perspektiven der organisierten Reise von morgen. Hierbei diskutieren Eva Samperi Nino vom Spanischen Fremdenverkehrsamt, Detlef Schroer von Schauinsland Reisen, Michael Schober von Sun Express sowie Sandra Castro von Amadeus Germany.

Die Zukunft des Reiseverkaufs

In einer weiteren Paneldiskussion um 12:15 Uhr sprechen unter anderem Sascha Nitsche von Solamento und Ömer Karaca von Schmetterling Reisen über die Rolle des Vertriebs. Hierzu heißt es im Programm von "We love Travel", dass mehr denn je Modelle gefragt sind, die die Bedürfnisse der Kunden voraussehen. In diesem Zuge wollen Nitsche und Karaca die Frage diskutieren, wie sich das Buchungsverhalten verändern wird. Und was halten die Vertreter der unterschiedlichen Vertriebskanäle an Lösungen bereit, um sich für die Zukunft zu rüsten?

Nachhaltiges Reisen im Fokus

Auch das Thema Nachhaltigkeit und Chancen der Krise ist ein zentraler Themenkomplex auf der Agenda. Es geht dabei um die Notwendigkeit, den Neubeginn des Tourismus intelligent zu gestalten. Hierzu tauschen sich um 13:30 Uhr Rika Jean-Francois von der ITB Berlin mit Petra Thomas von Forum Anders Reisen und Harald Pechlaner von der Katholischen Universität Ingolstadt aus. Teilnehmen werden außerdem Inge Hujibrechts von der Hotelgruppe Radisson live aus Brüssel sowie Geschäftsführer Dirk Inger vom Deutschen Reisebüroverband.

Netzwerken geht auch online

An Einkäufer, Aussteller und Fachbesucher richten sich die Netzwerk-Möglichkeiten der Plattform. Zehnminütige Zeitslots am B2B-Freitag ermöglichen den zielgerichteten Austausch mit verschiedenen Gesprächspartnern im virtuellen Meetingraum. Statt selbst lange nach den passenden Kontakten zu suchen, erhalten Nutzer basierend auf ihrem individuellen Profil intelligente Kontaktvorschläge, um ihr Netzwerk auszubauen und zu festigen.

Die Berliner Reisemesse 2020 findet vom 16. bis 18. Oktober ausschließlich online statt, mehr zur Agenda von "We Love Travel" und den Live-Streams.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige