9. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutsche Reiselust hält ungebrochen an

Bis Ende April waren Bundesbürger über 408 Millionen Reisetage auf Ausflügen und längeren Reisen unterwegs. Insgesamt ein Plus von rund fünf Millionen Reisetagen (+1,2%) zum gleichen Vorjahreszeitraum, so der Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft. Zudem prognostiziert der BTW eine positive Reisestimmung für das gesamte Jahr.

Der Wellnessreport von Travelcircus

Deutsche kombinieren Kurzurlaub gerne mit Wellness und Erholung.

In den ersten Monaten des Jahres setzen die Deutschen verstärkt auf Erholung während mehrtägiger Reisen: Auf Reisen mit Übernachtung verbrachten die Deutschen insgesamt mehr Tage (+4%), während die Tagesreisen leicht rückläufig waren (-3%).

Städte, Badereisen und Wellness lockten in den Wintermonaten
Besonders beliebt waren dabei laut BTW-Analyse die Städte- (+9%) und Badereisen (+4%), gern auch in Verbindung mit Wellness. Weiter im Trend sind Kreuzfahrten, denn 25 Prozent mehr Reisetage als im Vorjahr verbrachten die Deutschen bis April auf einem Kreuzfahrtschiff.

Etwas zögerlicher als 2018 waren die Deutschen bislang hingegen in Sachen Rundreisen (-3%) und beim Sport-/Aktivurlaub insbesondere mit Blick auf den Wintersport (-4%). Die durchwachsenen Schneelagen der vergangenen Jahre haben dabei sicherlich zur Zurückhaltung beigetragen. Bei den Tagesreisen gingen unter anderem die Ausflüge zu Musik-Events (-9%) und Sportveranstaltungen (-4%) zurück, während kulturelle Angebote (+2%) mehr Ausflügler anzogen.

Anzeige Couner vor9