FTI
5. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Das perfekte Trinkgeld variiert von Land zu Land

"Stimmt so" ist hierzulande leicht gesagt, doch wie läuft das auf Reisen? Eine Umfrage hat gezeigt, dass 39 Prozent der Deutschen im Ausland unsicher bei der Höhe des Trinkgeldes sind. Immerhin zeigen sich Bundesbürger spendabel und geben im Durchschnitt zehn Prozent des Rechnungsbetrages.

Ein Großteil der internationalen Urlauber (45%) möchte Fettnäpfchen beim Bezahlen vermeiden und wünscht sich daher ein in der Rechnung mit inbegriffenes Trinkgeld. Fast die Hälfte der Deutschen legt jedoch keinen Wert darauf. Diese bereits festgelegten Servicepauschalen helfen zwar beim Verstehen lokaler Gegebenheiten, in vielen Ländern sind sie jedoch nicht üblich. Um Licht ins Dunkel zu bringen, haben sich Open Table und Kayak die Gepflogenheiten in Sachen Trinkgeld in den USA, Thailand, der Türkei, Spanien und Großbritannien mal genauer angeschaut.

Anzeige