14. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

So kommt man nach Tobago – Tipps für die An- und Einreise

Noch ist die Insel wegen der Corona-Reisebeschränkungen für ausländische Touristen geschlossen. Doch schon bald könnten die ersten Flugverbindungen wieder aufgenommen werden, hoffen Tobagos Touristiker.

Condor Boeing 767

Condor fliegt normalerweise von Frankfurt nach Tobago

Normalerweise genügen deutschen Staatsangehörigen für die Einreise nach Tobago ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, und ein Weiter- oder Rückflugticket. Ein Visum wird erst für Aufenthalte von mehr als 90 Tagen benötigt. Aktuell warnt allerdings das Auswärtige Amt vor Reisen nach Trinidad und Tobago. Zudem sind die Landesgrenzen weiterhin geschlossen. Ein konkretes Datum für eine mögliche Öffnung wurde bislang nicht genannt.

Sobald sich die Grenzen wieder öffnen, wird auch der Flugverkehr nach Tobago wieder Fahrt aufnehmen. Bislang wurde der A.N.R Robinson International Airport einmal in der Woche von Frankfurt aus durch Condor angeflogen. Der Direktflug dauert rund zehn Stunden. Zudem fliegen British Airways und Virgin Atlantic von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick nach Tobago. Weitere Verbindungen sind normalerweise aus Kanada mit Sunwings sowie von New York mit Caribbean Airlines verfügbar. Von der Schwesterinsel Trinidad ist zudem die Anreise mit der Fähre möglich.

Einmal angekommen, gibt es vor Ort Taxis und günstige Busse, um herumzukommen. Veranstalter bieten organsierte Touren in kleinen Bussen an, auch Privattouren mit eigenem Guide sind buchbar. Für Individualreisende, die auf eigene Faust die Insel erkunden und auch an abgelegenere Orte gelangen wollen, ist ein Mietwagen empfehlenswert.

Mehr über Tobago erfahren Sie mit unserer Themenwoche Tobago auf Reise vor9 und Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige ccircle