19. August 2019 | 17:37 Uhr
Teilen
Mailen

Deutsche Repräsentanz von Tahiti Tourisme hilft Reisebüros

Tahiti Tourisme hat für den deutschen Markt mit "Eyes 2 Market" eine eigene Vertretung ernannt, die sich auch um die Reisebüros kümmert. Die Nachfrage hierzulande steigt, doch die Südsee bleibt ein kleines und feines Zielgebiet.

Im vergangenen Jahr erfüllten sich genau 4.539 Deutsche ihren Südseetraum und flogen zu den Inseln von Tahiti. Das bedeutete ein Plus von 17 Prozent. Urlauber aus Deutschland brachten 70.000 Übernachtungen zusammen. In diesem Jahr bahnt sich ein ähnliches Wachstum an. Von Januar bis Mai reisen 18 Prozent mehr Deutsche in Tahiti ein.

Der größte Markt sind die USA. In Europa sind es – wenig überraschend die Franzosen. 30.000 machten sich 2018 auf den Weg, ihre Landsleute in der Südsee zu besuchen.

Eyes 2 Market, die Vertretung der Inseln von Tahiti, hat ihren Sitz in Rellingen bei Hamburg. Die Mitarbeiter dort haben ein Ohr für Expedienten, beraten am Telefon und beantworten Fragen zu Inseln, Land und Leuten. Dort können Reisebüros auch Broschüren bestellen.

Die Broschüre kann auch von der deutschsprachigen Website heruntergeladen werden. Dort listet Tahiti Tourisme auch die Expedienten, die eine Schulung vor ein paar Jahren als Experten abgeschlossen haben. Anfang nächsten Jahres ist eine Neuauflage geplant. Dann müssen sich alle Reisebüros erneut qualifizieren.

Mehr über die Südsee erfahren Sie mit unserer Themenwoche Die Insel von Tahiti auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige RIU