Discover
25. März 2023 | 15:18 Uhr
Teilen
Mailen

Aktivitäten zu Lande und in der Luft

Auf Saint Lucia gibt es zahlreiche Möglichkeiten abseits der Strände, um ordentlich Spaß zu haben. Ob zu Fuß oder auf dem Pferderücken, in Gondeln oder an Leinen über dem Regenwald, ruhiges Bird-Watching oder eine gepflegte Runde Golf.

Saint Lucia Zipline Soufriere Saint Lucia Tourism Authority.jpg

Auf Saint Lucia warten jede Menger Nervenkitzel wie Ziplines über den Regenwald

Klettern: Die herausforderndste Art, im Urlaub auf Saint Lucia aktiv zu sein, ist eine Besteigung der beiden Garde-Gipfel der Insel, der Pitons. Während der höhere Gros Piton relativ einfach für normaltrainierte Zeitgenossen in etwa vier Stunden zu erklimmen ist, braucht es für den mitunter steil aufragenden Petit Pitons durchaus die Hilfe von Seilen und einem Fachmann an der Seite. Diese sind unter anderem bei stluciatravelandtours.com oder grospiton.com buchbar.

Vulkantour: In den Sulphur Springs bei Soufriere im Westen der Insel blubbert heißer Schlamm in einem schlafenden Vulkankrater und legt einen hartnäckigen Schwefelgeruch über die Gegend. Diese dampfenden Tümpel befinden sich in der Caldera des Kraters und sind ein faszinierender Punkt für alle Geologie-Fans. Hier wird von der Natur vulkanische Aktivität live vorgeführt. Besucher können mit dem Auto in den Krater hineinfahren, sich in einem geologischen Zentrum alles Wissenswerte zu dem Phänomen aneignen und anschließend ein angeblich verjüngendes Bad in dem mineralreichen und warmen Schwefel-Schlamm-Wasser nehmen.

Mountainbike: Es gibt Mountainbiking-Trails sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Biker. Mit einem sehr guten Angebot für alle Könnensstufen überzeugt Bike St. Lucia am Anse Mamin. Hier ist auch der Ausgangspunkt für einige der schönsten Insel-Trails. Mit Rainforest Cycling Adventure kommt man rund um Dennery an der Ostküste in die Gänge.

Ziplining: Adrenalin-Junkies sollten sich auf Saint Lucia mal mit Ziplining beschäftigen. Dabei gleitet man zwei Karabinerhaken an einer Leine von Baumgipfel zu Baumgipfel und sieht unter sich den dichten und artenreichen Regenwald. Ziplining wird auf Saint Lucia gleich dreimal angeboten: von Rainforest Sky Rides in Babonneau, im Treetop Adventure Park in Dennery an der Ostküste und von Soufrière Hotwire Rides in Morne Coubaril Estate.

Wandern: Saint Lucias Regenwald ist eine ganz eigene, fast magische Welt, mit mächtigen, von Kletterpflanzen umwundenen Bäumen, gewaltigen Farnen, bunten Pflanzen, glitzernden Wasserfällen und einem Sinfonieorchester aus Vogelstimmen. Der beste Weg ihn kennenzulernen, ist mit einem geschulten Führer auf einem der Naturpfade zu wandern, die von der Forstverwaltung instandgehalten werden. Die Wege haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Längen. Der Union Trail im Norden ist einer der leichtesten Wege. Einer der schönsten Wanderwege ist der Tet Paul Nature Trail im Süden, der etwa 45 Minuten dauert. Die Forstverwaltung hält auf weitere Informationen für Wanderer bereit.

Gondelbahn: Touristen können mit Rain Forest Adventure in offenen, aber gesicherten Gondeln in luftiger Höhe über die Baumkronen des Regenwaldes gleiten. In fast 70 Meter Höhe gleiten die offenen Waggons über das Blätterdach und gewähren beeindruckende Panoramen. Der Weg zu dieser Aerial Tram ist selbst schon ein Abenteuer: Von den Hotels der Umgebung führt eine serpentinenreiche Straße etwa eine halbe Stunde lang bis zu Anlage und sorgt für den einen oder anderen Wow-Faktor.

Bird-Watching: Die Karibik ist ein beliebter Tummelplatz für Ornithologen, auch Saint Lucia kann mit einer enormen Vielfalt an Vögeln aufwarten, darunter sogar sechs Spezies, die es nur hier gibt wie den Saint-Lucia-Papagei. Wer wissen will, welcher Vogel da gerade zwitschert und balzt, kann sich mit einem Guide auf die Suche nach den etwa 170 Vogelarten Saint Lucias machen und wird sicher reich belohnt. Im Herzen von Saint Lucia verläuft der Millet Bird Sanctuary Trail, ein Paradies für die Vogelwelt. Dieser Wanderweg bietet einen tollen Blick auf den Roseau Staudamm, den größten in der östlichen Karibik. Angeboten werden solche Touren unter anderem von www.stluciawildlife.com

Reiten: Im Norden der Insel können Urlauber an unberührten Stränden des Atlantiks entlangreiten und sogar mit Ihrem Pferd im Ozean schwimmen gehen. Ein unvergessliches Erlebnis, dass gleichermaßen für Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Reiter geeignet ist. Anbieter von solchen Ausflügen auf dem Pferderücken sind zum Beispiel Trim’s Horseriding Stables und Atlantic Shores Riding Stables.

Golf: Golfliebhaber müssen auf Saint Lucia nicht auf ihre Passion verzichten sondern kommen voll auf ihre Kosten. So verfügt der Sandals St. Lucia Golf & Country Club über einen 18-Loch-Links-Kurs, den Könner mit 71 Schlägen (Par 71) bewältigen. Der Platz erstreckt sich über die sanften Hügel von Cap Estate im Norden der Insel und gewährt Abschläge mit Meerblick. Einen weiteren 9-Loch-Platz mit anspruchsvoll schmalen Flächen gibt es beim Sandals La Toc Golf Resort & Spa. Mit dem neu errichteten Platz Cabot Saint Lucia kommt bald ein weiterer 18-Loch-Kurs dazu.

Mehr über die karibische Insel lesen Sie in der Themenwoche Saint Lucia auf Counter vor9. News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Counter vor9