21. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mehr als 80 Reiseveranstalter mit Ruanda-Programm

In Ruanda entwickelt sich ein nachhaltiger und hochpreisiger Tourismus, der von der außergewöhnlichen Schönheit der Natur und Landschaft profitiert. Topziel ist der Norden des Landes mit seinen Berggorillas, das viele Veranstalter im Programm haben, oft in Kombination mit anderen Ländern. Wir haben uns einige Kataloge angeschaut.

Ruanda Vulcanos Nationalpark Gorilla Männchen Visit Rwanda Terborg

Gorilla-Trecking im Vulkan Nationalpark haben so ziemlich alle Reiseveranstalter mit Ruanda im Programm

Massentourismus ist in Ruanda nicht anzutreffen. Dementsprechend findet sich kaum ein großer Veranstalter mit Ruanda-Angeboten im Katalog. Bei FTI können günstige Hotels in Kigali gebucht werden. Wer ein breites Angebot sucht, ist in der Regel bei Spezialveranstaltern gut aufgehoben:

Privatreisen und Reisebausteine bietet Diamir Reisen. Im Katalog des Veranstalters finden sich Reisen in denen Ruanda mit anderen Ländern kombiniert wird, aber auch Trips, die sich ganz Ruanda widmen. Anja Bielke, Diamir-Reisespezialistin, berichtet: "Ruanda wird von unseren Gästen in der Regel in maßgeschneiderten Reisen in seiner ganzen Fülle erlebt. Die Infrastruktur Ruandas erlaubt eine ganz individuelle Planung in Hinblick auf Wünsche an Komfort und Exklusivität."

Abendsonne Afrika hat Ruanda als Individualreise entweder mit Fahrer und Guide oder als Flugsafari im Programm. Häufig aber auch als Baustein in Kombination mit Nachbarländern. Es kommt auch vor, dass Gäste nur die Gorillas sehen möchten und deshalb aus anderen afrikanischen Ländern für drei bis vier Tage nach Ruanda fliegen, erläutert Michael Merbeck von Abendsonne Afrika.

Die grenzüberschreitende Trekkingreise von Hauser Exkursionen „Auf der Fährte der sanften Riesen“ startet in Ruandas Hauptstadt Kigali. "In 15 Tagen pirschen wir durch den Nyungwe Regenwald, beobachten Schimpansen, Meerkatzen und Hornvögel, wandern auf dem Kongo-Nil-Trail durch kleine Dörfer und Bananenplantagen, und schippern in ursprünglichen Holzbooten über den Kiwusee. Das ist Afrika hautnah", erzählt Irmela Preißner, Produktleitung bei Hauser. Unvergesslich sei der Moment, wenn man Auge in Auge mit dem Silberrücken stehe.

Wikinger Reisen bietet zwei Touren an. Eine 13-tägige Wanderreise mit Ruanda: "Berggorillas treffen Big Five – ein Tierspektakel der Superlative" und eine 16-tägige Radreise unter anderem durch Ruanda "Ostafrika hautnah". Beide Touren stellen das Naturerlebnis und Gorilla-Tracking in den Mittelpunkt. 

Bei Marco Polo steht eine 13-tägige Individualreise mit Ruanda "Im Reich der Berggorillas" im Katalog. Sie wird das ganze Jahr über angeboten.

"Neben unserer Privatreise 'Best of Ruanda' haben wir, aufgrund der steigenden Nachfrage nach Selbstfahrerreisen, nun auch eine neue Mietwagentour im Programm: 'Ruanda – das Land der tausend Hügel selbst erfahren'“, sagt Vivien Peiffer, Reiseberaterin bei Iwanowski’s Individuelles Reisen. Als kleine Erholungspause biete sich ein Aufenthalt am malerischen Kiwusee an. 

Auch Reisen mit Sinnen organisiert Ruanda-Reisen. "Darüber hinaus haben wir zwei zehntägige Individualangebote für Ruanda im Programm, erläutert Marcus Schneider, Reisegestalter Afrika bei Reisen mit Sinnen.  

Der Luxusreisenveranstalter Journey D. Luxe bietet Rundreisen durch Ruanda. Berggorillas, Goldmeerkatzen und die Big-Five gibt es mit sieben Übernachtungen.

Elangeni African Adventures kombinieren Ruanda mit dem Nachbarland, bieten aber auch vier pure Ruanda-Reisen an. Gorilla-Trekking und den Spuren von Dian Fossey sind drei Touren gewidmet, eine verspricht Safari-Abenteuer.

Eine aktuelle Liste aller Veranstalter alphabetisch aufgelistet gibt es bei Visit Ruanda.

Mehr über das Land der tausend Hügel erfahrt ihr mit der Themenwoche Ruanda auf Counter vor9: News, Hintergrund und praktische Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige ccircle