3. März 2022 | 07:00 Uhr Anzeige
Teilen
Mailen

Was sollten Reisebüros beim Flussreisen-Verkauf beachten?

Flussreisen sind für Reisebüros ein attraktives Produkt. Was Expedienten bei der Beratung beachten sollten, sagt Ferdinand Selig, seit vielen Jahren Kreuzfahrtleiter bei nicko cruises im Interview. Außerdem gibt er Einblick in seine Rolle auf dem Schiff und verrät einen Geheimtipp für sein Lieblingsziel.

nickoSPIRIT_Götterswickerhamm_(28)

Kreuzfahrtleiter Ferdinand Selig war unter anderem auf der nickoSPIRIT im Einsatz

Was macht eigentlich der Kreuzfahrtleiter auf einem Flussschiff?

Die Position der Kreuzfahrtleitung sehe ich als Bindeglied zwischen Gast, nicko cruises und den Vertragspartnern. Also zwischen dem Hoteldepartment, der Nautik und diversen Partnern an Land wie Agenturen, Busunternehmen, örtliche Reiseleiter und Stadtführer. Als Kreuzfahrtleiter bin ich außerdem verantwortlich für die Betreuung und Unterhaltung der Gäste sowie einen reibungslosen Ablauf des Landprogamms.

Was sollten Reisebüros bei der Beratung zu Flussreisen beachten?

Für uns alle ist das Ziel, eine langfristige Kundenbindung aufzubauen. Diese wird erreicht durch ein faires, ehrliches und an die individuellen Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden angepasstes Verkaufsgespräch. Voraussetzung für eine gute Beratung ist eine fundierte Produktkenntnis. Kennt man das Schiff persönlich oder hatte vielleicht selbst schon zufriedene Kunden auf dem Schiff und der Route? Welche Besonderheiten und Vorzüge hat das Schiff? Welche Besonderheiten bietet der Reiseverlauf? Welche Ausflüge werden geboten und treffen diese den Geschmack des Kunden? Darüber hinaus kann der Verkäufer punkten, in dem er Dinge im Blick hat, an die der Kunde vielleicht nicht im ersten Moment denkt. Ist ein Lift an Bord? Wie groß sind die Kabinen wirklich? Wie viel Staufläche gibt es in den Kabinen? Was ist der Unterschied zwischen dem Hauptdeck und oberen Decks?

Auf welchem Schiff sind Sie unterwegs und seit wann?

Seit 2017 bin ich als Kreuzfahrtleitung bei nicko cruises. Durch die breite Palette der unterschiedlichen Schiffstypen und Reiserouten ist Abwechslung ein positiver Nebeneffekt unserer Arbeit. Persönlich habe ich seither fünf verschiedene Schiffe der nicko-Flotte kennengelernt. 2021 hatte ich die Ehre unseren Neubau die nickoSPIRIT als Kreuzfahrtleitung betreuen zu dürfen. Sie ist ein sehr moderner Schiffstyp mit offenem Design, wohnlichen Farben und vielen Annehmlichkeiten. Ein besonderes Detail ist sicherlich das weitläufige Sonnendeck und das verglaste, windgeschützte, aber nach oben offene Vordeck. Hier kann der Gast selbst bei kühler Witterung unter freiem Himmel das abwechslungsreiche “Flusskino” am Ufer erleben und genießen.

Welche Aktivitäten oder Unterhaltungsprogramme bieten Sie an Bord?

Wir haben eine bunte Mischung an Unterhaltung, das Programm variiert immer mal wieder und man kann sich als Kreuzfahrtleiter aktiv einbringen: Vorträge, Quizabende, Filmvorführungen, Musikdarbietungen, Tombola sowie Reiseimpressionen in Form von Destinationspräsentationen aus unserem Portfolio.

Buchen Gäste lieber geführte Ausflüge oder entdecken sie die Städte auf eigene Faust?

In der Tat ist es so, dass die Mehrzahl der Gäste am organisierten, betreuten Ausflugsprogramm teilnimmt. Auch hier ist allerdings wieder wichtig, im Verkaufsgespräch die Abläufe und Inhalte erklären zu können. Auch die Aufenthaltsdauer in den einzelnen Häfen spielt hier eine große Rolle. Möglicherweise lässt sich auch beides vereinen: Zuerst der organisierte Ausflug und dann im Anschluss noch ein individueller Landgang.

Sollten Reisebüros Ausflüge zusammen gleich mit der Flussreise buchen?

Dies ist abhängig davon, wie gut das Reisebüro seinen Kunden kennt. Ein Ausflugspaket bietet Vorteile. Die Highlights der Destinationen werden in der Paketzusammenstellung berücksichtigt. Außerdem hat der Kunde einen Preisvorteil, wenn er das Paket bucht und das Reisebüro erhält Provision auf die Ausflüge. Es macht aber wenig Sinn einem Kunden ein Paket vorab zu verkaufen, wenn er einzelne Ausflüge auf Grund seiner persönlichen "Fitness" gar nicht mitmachen kann. Manchmal ist im Sinne der Kundenzufriedenheit sinnvoller, wenn die Ausflugsberatung an Bord durch die Kreuzfahrtleitung erfolgt.

Geben Sie Ihren Gästen auch Tipps für eigene Entdeckungstouren?

Selbstverständlich, insbesondere für das teils jünger werdende Publikum, die gerne auf eigene Faust die Stadt erkunden. Auch das gehört zur Zufriedenheit des Gastes. Es ist immer hilfreich, nach dem Verkauf der Ausflüge an Bord auch die Schublade für die Individualisten öffnen zu können. Eine kleine Zusammenstellung über Museen, ÖPNV, Sehenswürdigkeiten usw. macht einen guten Eindruck und erhöht die Kundenzufriedenheit.

Was ist Ihre Lieblingsstadt auf Flussreisen und Ihr Geheimtipp für diese Stadt?

Alle Städte auf unseren Flussreisen, auch sehr kleine, haben Besonderheiten zu bieten und laden ein, den Blick nach oben zu richten. Eine meiner Favoriten ist in jedem Fall Antwerpen. Eine wundervolle Architektur, gepaart mit vielen Angeboten. Angefangen mit der Kathedrale, den vielen kleinen und großen Plätzen, dem Hafen und einer enormen Auswahl an kulinarischen Leckereien und belgischem Bier. Mein Geheimtipp, nicht nur für Kirchgänger: Das Restaurant "Elfde Gebod", das älteste der Stadt und zentral gleich neben der Kathedrale gelegen. Hier gibt es sehr gutes Essen in außergewöhnlichem Ambiente: eine Sammlung von fast 1.000 spektakulären kirchlichen Figuren und Statuen. Absolut sehenswert!

Selig Ferdinand Kreuzfahrtleiter Foto nicko cruises

Ferdinand Selig übernahm nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann verschiedene Stationen in der Hotellerie, bevor er schließlich sein Studium der Hotelbetriebswirtschaft an der Hotelfachschule Heidelberg begann. Nach erfolgreichem Abschluss folgten facettenreiche Tätigkeiten in leitenden Positionen von Jugendherberge über klassisches Stadt- und Tagungshotel, als stellvertretender Direktor eines 5*-Sterne-Wellness-Hotels. Selig sammelte außerdem Auslandserfahrung als Hotel Manager in Usbekistan und ab 2007 als Hotel-Manager auf Flusskreuzfahrtschiffen bei verschiedenen Caterern/Reedereien. Seit 2017 ist Ferdinand Selig auf unterschiedlichen Schiffen der nicko cruises Flotte als Kreuzfahrtleiter unterwegs.

Mehr über die besonderen Flussreisen von nicko cruises, zur Marke und zur Unterstützung des Vertriebs lesen Sie in der nicko-cruises-Woche auf Reise vor9 und Counter vor9.

Anzeige Couner vor9