FTI
27. September 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wo die Veranstalterprofis auf Mauritius gerne übernachten

Auf Mauritius gibt es jede Menge tolle Strandresorts, da fällt die Auswahl nicht leicht. Counter vor9 hat die Produktmanager der Reiseveranstalter gefragt, wo es ihnen auf Mauritius am besten gefällt. Tatsächlich gibt es einige Übereinstimmungen.

Mauritius Preskil Island Resort Foto Southern Cross Hotels

Das Preskil Island Resort zählt zu den Lieblingshotels der Produktmanager von Reiseveranstaltern

Mauritius ist auch für Feinschmecker eine Reise wert. Besonders gerne besucht Alltours-Manager Alexander Wrede das Restaurant Le Pescatore in Trou aux Biches. "Erstklassige internationale Küche mit einer Terrasse direkt am Meer", schwärmt der Direktor für Hoteleinkauf. So kann man beim Dinner auch noch den schönen Sonnenuntergang genießen. Seine Hoteltipps: Zum einen das Maritim Crystals Beach mit vier Sternen an der Ostküste, für ihn hervorragend geführt und ab Mitte Oktober mit dem ersten hoteleigenen Aquapark auf Mauritius. Also ideal für Familien. Weiterer Tipp: Paradise Cove Boutique Hotel, fünf Sterne, 75 Zimmer, adults only und für Wrede die "perfekte Oase für einen romantischen Paarurlaub".

Gleich mehrfach Favorit in unserer Umfrage unter Reiseexperten ist das Viereinhalb-Sterne-Haus Preskil Island Resort. "Sehr aufwendig renoviert, auf einer privaten Halbinsel gelegen, umgeben von weißen Sandstränden", weiß Wrede. Auch für FTI-Manager Paul Heimo ist das Resort erste Wahl, ebenso für Vtours-Expertin Marlene Maibach. Die Teamleiterin Fernreisen mag zudem das Lagoon Attitude Mauritius: "Schöner Strand, gutes Essen, toll umgesetztes Nachhaltigkeitskonzept."

Christian Kirchner von Schauinland-Reisen nennt neben dem Crystals und dem Paradise Cove noch das La Pirogue: "Riesige Gartenanlage, kleine freistehende Bungalows und ein traumhafter Sandstrand." Das Fünf-Sterne-Resort zählt auch bei den Experten der TUI-Marke Airtours zu den Lieblingen, neben dem Paradis Beachcomber Golf & Spa Resort am Fuße des Le Morne Brabant.  

Tischler-Expertin Sandra Klinkau liebt das Lakaz Chamarel Hotel: "Klein, charmant, hoch in den Bergen im Süden gelegen, viel Privatsphäre und Pool-Villen mit grandiosem Ausblick auf den Indischen Ozean." Die Produktmanagerin favorisiert auch das Salt of Palmar an der Ostküste, wo einheimische Handwerker und Künstler an der Gestaltung und Ausstattung mitwirkten.

Das Lakaz steht auch bei DER-Touristik-Manager Jörn Krausser auf der Liste weit oben und ist für ihn der Beweis, dass Mauritius „nicht nur Strand kann“. Der Direktor ist zudem auf das komplett renovierte Shandrani Beachcomber Resort & Spa gespannt, zu dem seine erste Dienstreise auf die Insel führte. Claudia Wagner, Geschäftsführerin von Fit-Reisen, rät, die kreolische Küche auszuprobieren, die von afrikanischen, französischen und karibischen Einflüssen geprägt sei: "Das bringt die besondere Stimmung von Mauritius auf die Teller." Aber Obacht: Es wird viel scharfe Chili-Sauce verwendet – daran müssen sich Gaumen von Europäern erst mal gewöhnen.

Pascal Wüpper

Mehr über die Ferieninsel im Indischen Ozean erfahren Sie in unserer Themenwoche Mauritius auf Counter vor9.

Anzeige Reise vor9