9. März 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Katalonien für Kulturfreunde

Die Kultur Kataloniens zu erkunden, ist einfach und schwierig zu gleich. Einfach, weil es viele Museen, Galerien, Festivals, Konzerte und mehr gibt. Schwierig, weil die Kultur in dieser Region so vielfältig ist. Ein Überblick.

Sagrada Familia

An Gaudís berühmtestem Werk, der Sagrada Familia in Bercelona, wird immer noch gebaut

Für viele Reisende ist der Besuch Kataloniens mit Antoni Gaudí verbunden. Der geniale Architekt des Modernisme - des katalanischen Jugendstils ist in Barcelona scheinbar allgegenwärtig. Neben der Gotik hat der Modernisme das Stadtbild der katalanischen Hauptstadt geprägt. Um in die Gedankenwelt Gaudís eintauchen zu können, ist die Casa Batlló 10D Experience wohl der perfekte Ort. Die Tour spricht alle fünf Sinne an und beruht auf modernster Virtual-Reality- und Artificial-Intelligence-Technik.

Das beeindruckendste Werk Gaudís ist wohl die Sagrada Familia in Barcelona, deren 138 Meter hoher sternbekrönter Marienturm vergangenes Jahr fertiggestellt wurde. An der unvollendet gebliebenen Basilika wird noch immer gebaut. Weitere Werke von Gaudí, die sich Reisende nicht entgehen lassen sollten, sind allesamt Unesco-Weltkulturerbe. Das sind der Konzertsaal Palau de la Música Catalana, der Park Güell, die Crypta der Colònia Güell und die Casa Mila "La Pedrera".

Viel mehr als nur Barcelona

Kulturinteressierte müssen sich aber nicht auf Barcelona beschränken in allen vier katalanischen Provinzen Girona, Barcelona, Tarragona und Lleida gibt es bedeutende Architektur von der Romanik bis zum Modernisme zu entdecken. Hinzu kommt eine Vielzahl an Museen, die einen Besuch wert sind.

Dazu gehört das Dalí-Museum in Figueres, das neben dem Museum des FC Barcelona zu den beliebtesten Museen in Katalonien zählt. Sie werden dicht gefolgt von der Fundació Miró, die Leben und Werk von Joan Miró gewidmet ist, und dem Museu Picasso, beide in Barcelona. Das Museu Nacional d'Art de Catalunya, das Nationale Kunstmuseum von Katalonien, gehört natürlich auch auf die Liste der wichtigsten Museen.

Impressionen aus dem Alltag

Eine Entdeckung jenseits der Hochkultur ist das Museum der alten Läden von Salàs,das Botigues-Museu de Salàs. Oder auch das Museu de les Mines de Cercs, das Museum der Minen von Cercs, wo Besucher die Mine zu Fuß und in einer Lore, einem Transportwagen, erkunden können.

Ein immaterielles Weltkulturerbe in Katalonien sind die Castells genannten Menschentürme, die anlässlich großer Feste errichtet werden. Ihren Ursprung haben sie im Ort Valls in der Provinz Tarragona. Neben Valls sind die Orte Santa Tecla, Villafranca del Penedès, Terrassa und Barcelona bekannt für ihre Castells. In Tarragona findet jedes Jahr ein großer Wettbewerb statt, der Concurs de Castells. Zu den eindrucksvollsten Bräuchen in Katalonien zählt La Patum de Berga, ein rauschendes Volksfest in Berga an Fronleichnam mit kunstvoll erstellten Fabelwesen sowie viel Feuer und Pyrotechnik.

Musikalische Schätze

Reisende, die sich für Musik interessieren, finden in Katalonien viele Möglichkeiten. Klar, dass Barcelona mit dem Gran Teatre del Liceu, dem L’Auditori und dem Palau de la Música auch in diesem Bereich die Nase vorn hat. Aber auch die Konzertsäle in Girona und Tarragona sowie das Auditori Enric Granados in Lleida bieten ein attraktives Programm.

Hinzu kommt die pulsierende katalanische Musikszene mit diversen Festivals für klassische Musik, Rock, Pop oder Jazz. Das Festival Sonar im Juni ist elektronischer Musik gewidmet. Das Festival Primavera Sound in Barcelona ist für Rock- und Pop-Fans das Richtige. Das Jazz-Festival in Tarragona steht im Zeichen von Dixieland. Es gibt noch weitere Jazz-Festivals, in Girona etwa oder Terrassa.

Zuletzt sei noch die Theater-Szene erwähnt, die ebenfalls einiges zu bieten hat. Berühmt ist das Festival Grec in Barcelona und das Temporada Alta, ein Theater-Event, der sich auf den Bühnen in Girona und Salt abspielt.   

Mehr über die spanische Region lesen Sie in unserer Themenwoche Katalonien auf Reise vor9 und Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige Reise vor9