3. Dezember 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Im nächsten Sommer ist Kanada ein Lieblingsziel der Airlines

Seit sich Kanada für internationale Besucher wieder geöffnet hat, fliegen Airlines wieder deutlich häufiger über den Atlantik. Einen weiteren Schub erhält der Flugplan zwischen Deutschland und Kanada im nächsten Sommer. Dann gibt es zahlreiche neue Verbindungen.

Kanada Montreal Airport Flugzeuge Vorfeld Foto iStock shaunl.jpg

Im nächsten Sommer gibt es reichlich Flüge von Deutschland nach Kanada, auch wieder nach Montreal

Von Mai bis Oktober startet Air Canada gleich sechsmal täglich in Deutschland. Vier kanadische Städte werden von Frankfurt aus nonstop bedient. Gleich zwei Flüge pro Tag heben Richtung Toronto (YYZ) ab, jeweils ein Jet startet von Mai nach Calgary (YYC), Montreal (YUL) und Vancouver (YVR). Zusätzlich gibt es einen täglichen Dienst von München nach Toronto.

Lufthansa plant mit fünf täglichen Kanada-Flügen für den Sommer 2022. Ab Frankfurt geht es von Mai bis Oktober nach Montreal, Toronto und Vancouver. Von München aus starten Lufthansa-Jets nach Toronto und Vancouver. Air Canada und Lufthansa fliegen die Transatlantikstrecken als Joint Venture und im Codesharing. Das bedeutet, alle Verbindungen tauchen in beiden Flugplänen auf.

Als Newcomer feiert Eurowings Discover auf Kanada-Routen Premiere. Vom 13. Juni an bis zum 9. September fliegt die Lufthansa-Tochter dreimal wöchentlich von Frankfurt nach Halifax (YHZ) an der Ostküste. Bereits ab 23. Mai bis 9. September starten die Jets von Frankfurt nach Calgary.

Auch Condor ist mit vier Zielen im nächsten Sommer wieder ein wichtiger Player im Kanada-Business. Von Juni bis September startet der Ferienflieger jeweils täglich ab Frankfurt nach Calgary, Halifax und Vancouver. Nach Toronto hebt Condor viermal pro Woche ab (montags, mittwochs, freitags und samstags), im Oktober dann zweimal wöchentlich (montags und freitags).

Neben den Nonstop-Flügen der genannten vier Airlines gibt es jede Menge Umsteigeverbindungen nach Kanada. Zum Beispiel mit Air France via Paris, KLM über Amsterdam und British Airways mit Stopp in London. Diese Verbindungen bieten sich vor allem für Kunden jenseits von Frankfurt und München an, die ohnehin umsteigen müssen. Dazu zählen auch die Flüge mit Icelandair, die via Reykjavik Toronto und Vancouver als Ziel haben.

Mehr über das Reiseland Kanada erfahren Sie mit unserer Themenwoche Kanada auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige FTI