4. Juli 2019 | 14:33 Uhr
Teilen
Mailen

Auf Entdeckungstour in Winnipegs Design-Viertel

Die Szeneviertel The Exchange District, Downtown und The Forks in der Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba haben sich zum Design Quarter Winnipeg zusammengeschlossen. Die Non-Profit Organisation will Winnipeg als kreative Design-Destination positionieren, die bestens zu Fuß erkundet werden kann.

Insgesamt 45 Mitglieder umfasst der Zusammenschluss aus lokalem Einzelhandel, Designstudios, Modelabeln, Kunstgalerien, Restaurants, Hotels und Museen, der 2017 gegründet wurde. „Wir möchten dieses Viertel Winnipegs bei Einheimischen und Besuchern hervorheben und kuratieren, da die Wertschätzung von Design, welches zur Gestaltung von Erlebnissen beiträgt, lokal und international ein stetig wachsender Trend ist“, sagt die Vorsitzende Johanna Hurme. Das Design Quarter Winnipeg bietet unter anderem eine eigene Website mit Vorstellung aller Partner sowie einen entsprechenden interaktiven Stadtplan. Die Mitglieder sind außerdem durch einen Logo-Aufkleber am Schaufenster zu identifizieren. Ein jährliches Design Event sowie in den Sommermonaten regelmäßig stattfindende interaktive Design Touren sind darüber hinaus Teil der Initiative.

Winnipegs Herzstück bildet die historische Stätte The Forks am Zusammenfluss von Red River und Assiniboine River. Neben den ehemaligen Lagerhäusern, in denen heute Geschäfte und Restaurants untergebracht sind, umfasst das Gelände auch weitläufige Grünflächen, die für Festivals, Konzerte und Ausstellungen genutzt werden. Der nahe Exchange District ist bekannt für seine gut erhaltene Architektur aus dem frühen 20. Jh. und die zahlreichen Kunstgalerien.

Weitere Informationen finden interessierte Reiseprofis unter www.designquarterwinnipeg.ca sowie www.tourismwinnipeg.com und www.travelmanitoba.com.

Mehr über das zweitgrößte land der Erde erfahren Sie mit unserer Themenwoche Kanada auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige