FTI
9. März 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mit Schlauchbooten die vorgelagerten Archipele erkunden

Die sogenannten motorisierten Festrumpfschlauchboote von Jersey Seafaris ermöglichen ganz besondere Ausflüge. Mit ihnen kann die Küste der Insel von der Meerseite aus erlebt und besondere Felseninseln und Meeresbiotope wie Les Écréhous, Les Minquiers, Sark oder Chausey besucht werden.

Großbritannien Jersey Archipel Les Ecrehous Foto Visit Jersey

Die vorgelagerte Insel Les Écréhous ist Heimat zahlreicher Seevögel und Kegelrobben

Im Fokus der Seafaris steht die Tierwelt. Unterwegs lassen sich Seehunde und Delfine entdecken. Eindrucksvoll ist die Nordküste mit ihren steilen Kliffs, versteckten Stränden und Höhlen.

Die Fahrt zu den Archipelen Les Ecréhous und Les Minquiers, mit 176 Quadratkilometern das wohl größte unentdeckte Gebiet Europas, dauert nur 15 Minuten. Die kilometerlangen Riffe, Sandbänke und Felseninseln sind Heimat für zahlreiche Seevögel, wie Seeschwalben, Austernfischern, Kormoranen und Brachvögel. Dort versammeln sich zudem große Tümmler und Kegelrobben.

Die Inselgruppen, die größtenteils bei Ebbe zum Vorschein kommen, sind teilweise mit Fischerhütten bebaut. Während der langen Konflikte zwischen Frankreich und Großbritannien waren die Felsen und Sandbänke hart umkämpft und wechselten immer wieder den Besitzer.

Mehr über die idyllische Kanalinsel erfahrt ihr mit der Themenwoche Jersey auf Counter vor9: News, Hintergrund und praktische Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige Riu