4. November 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

In Estland kommt für Kinder keine Langeweile auf

Wer mit dem Nachwuchs Urlaub macht, muss für Abwechslung sorgen. Die gibt es in Estland reichlich. Leuchttürme erklimmen, Tiere beobachten, mit einer Seilrutsche über die Landschaft gleiten oder ruhig durch Meeresmuseum schlendern – es ist für jedes Alter was dabei.

Estland Kiviõli Seilrutsche Foto Visit Estonia

Die 600 Meter lange Seilrutsche am Abenteuerzentrum Kiviõli schafft es auf 80 Stundenkilometer

Familien mit kleineren Kindern sind in Abenteuer- und Themenparks gut aufgehoben. Estlands größter Freizeitpark ist Lottemaa. Dort erwarten Familien mehr als 100 Attraktionen. Themen-Häuser, leckeres Essen, Souvenirläden und ein Badestrand bieten Gaudi für die ganze Familie. Im Spieleland Vudila geht es um Bewegung und Wasserspaß mit Rutschen und Schwimmbädern, eine Rohrsauna, Schaukeln, Trampolinen und einem Sky-Jump.

Die Proto Entdeckungsfabrik in Tallinn ist eine Welt für Neugierige. Hier lenken Besucher das erste Auto der Welt, die erste Lokomotive und den ersten Heißluftballon oder Sie bewegen sich auf dem Grund des Ozeans vorwärts. In einer ehemaligen geheimen U-Boot-Werft trifft man auf die Prototypen großer Erfindungen, die mit Hilfe von neuester Technologie zum Leben erwachen.

Ähnliche Erfahrungen liefert das Wissenschaftszentrum Ahhaa in Tartu, das eine gelungene Kombination aus Wissensvermittlung, Spannung, Abenteuer, der Erprobung nützlicher Fähigkeiten und angenehmer Unterhaltung ist.

Im Abenteuerzentrum Kiviõli etwa werden Besucher zum Feuerwehrmann, stellen ihre Geschicklichkeit im Klettergarten unter Beweis oder graben mit einem Bagger im Ölschieferbergbau. Aufregend ist eine Fahrt mit der längsten Seilrutsche Estlands, die auf der 600 Meter langen Strecke bis zu 80 Stundenkilometer schnell ist.

Noch mehr Adrenalin löst der Walk on the Edge rund um den Fernsehturm aus. In 175 Metern Höhe können vier Personen gleichzeitig eine volle Runde um den Turm drehen – von außen.

Ein Abenteuer für den älteren Nachwuchs ist der Ausbruch aus dem ehemaligen Gefängnis von Pärnu. Hier gibt es den größten Komplex von Escape Rooms in Skandinavien und Osteuropa. Das Gefängnis, aus dem Besucher in drei Stunden entkommen müssen, verbirgt viele Geheimnisse psychopatischer Kriminellen.

Leuchttürme erklimmen ist da ein geruhsameres Erlebnis für die ganze Familie. 41 davon stehen an der Ostseeküste von Estland. Viele davon sind noch im Dienst, manche Museen oder nur noch Ausflugsziel. Alle Leuchttürme haben ihren eigenen Charakter und bieten von oben Panoramablicke über die Umgebung.

Für Familien, die mit dem Auto in Estland unterwegs sind, hat Visit Estonia auf seiner Website interessante Orte für Familien zusammengestellt. Dazu zählen etwa das Puppenmuseum in Tallinn oder das Eiszeitmuseum in Tartu.

Mehr über das nordische Land erfahren Sie mit unserer Themenwoche Estland auf Reise vor9 und Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige Universal