3. Mai 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Was ist der größte Denkfehler über Curaçao, Frau Rösner?

Klein und fein, präsentiert sich die ABC-Insel Curaçao. Warum sie ideal für Karibik-Einsteiger ist, was sie von anderen Inseln unterscheidet und was Reisebüros bei der Beratung beachten sollten, erzählt Curaçao-Werberin Anne Rösner im Interview für unsere Themenwoche.

Rösner Anne FVA Curacao Foto privat

Curaçao-Werberin Anne Rösner vor Ort: Die beste Reisezeit ist immer

Was unterscheidet Curaçao von anderen Karibikinseln?

Curaçao ist das perfekte Produkt für Karibik-Einsteiger. Man genießt typisches Karibik-Feeling mit europäischen Sicherheitsstandards. Wir sind eine sichere Insel. Man kann sich nachts auch als Frau problemlos bewegen. Es gibt ein gutes Gesundheitssystem, auch hier muss niemand Bedenken haben. Auf Curaçao ist der niederländische Einfluss groß, was sich auch in den Qualitätsstandards von Restaurants und Hotels widerspiegelt. Vier Sterne bei uns bedeuten auch vier Sterne. Und die Einwohner von Curaçao sind absolute Sprachtalente. Neben den beiden Amtssprachen Papiamentu und Niederländisch kommt man mit Englisch, Spanisch und in größeren Hotels auch mit Deutsch gut zurecht.

Was ist der größte Denkfehler von Reisebüros, wenn es um Curaçao geht?

Da gibt es einen Klassiker. Wenn die Sprache auf Curaçao kommt, denkt erst einmal jeder an unser Nationalgetränk, den Blue Curaçao. Bei uns können Besucher aber natürlich noch viel mehr zu entdecken als den Likör. Der zweite Irrglaube ist, dass man auf Curaçao mit Euro zahlen und nur mit Personalausweis einreisen kann. Tatsächlich ist das nicht der Fall, weil wir seit 2010 ein autonomer Staat innerhalb der Niederlande sind. Deshalb brauchen Besucher einen Reisepass. Gezahlt wird entweder in US-Dollar oder Antillen-Gulden.

Was sollten Reisebüros bei der Beratung noch beachten?

Wir haben einen großen Standortvorteil, den Reisebüros ihren Kunden erklären sollten. Curaçao gehört mit Aruba und Bonaire zu den sogenannten ABC-Inseln, die auch als ‚Inseln unter dem Winde‘ bezeichnet werden. Das heißt, wir liegen außerhalb des Hurrikan-Gürtels und sind deshalb ein ganzjähriges Reiseziel. Die Luft hat meistens 28 Grad, das Meer 25 Grad.

Zusammengefasst, die drei wichtigsten Argumente für einen Trip nach Curaçao ?

Wenn ich nur drei nennen darf: einmal unsere 35 Traumstrände und die vorgelagerte, unbewohnte Badeinsel Klein-Curaçao, dann die 65 Tauch- und Schnorchel-Spots rund um die Insel und drittens unsere Inselhauptstadt Willemstad, die wegen der Giebel und bunten Häuser auch Klein-Amsterdam genannt wird und Unesco-Weltkulturerbe ist.

Welche Kunden können Reisebüros nach Curaçao schicken und welche eher nicht?

Grundsätzlich ist Curaçao für jeden geeignet, für Karibik-Neulinge genauso wie für Tauchcracks. Für Familien bieten sich Villen oder Bungalows mit Selbstverpflegung an. Ideal ist Curaçao auch für Paare ohne Kinder, die nur Übernachtung und Frühstück buchen und die Insel und ihr kulinarisches Angebot individuell erkunden wollen. Alternativ gibt es mittlerweile auch einige All-inclusive-Angebote. Die meisten Besucher kommen übrigens zum ersten Mal mit einem Kreuzfahrtschiff nach Curaçao. Nach ein paar Stunden Landgang ist für viele klar, dass sie wiederkommen und dann länger bleiben wollen.

Nach Curaçao gibt es keine Nonstop-Flüge. Ist die Anreise nicht kompliziert?

Ein klares Nein! Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir KLM als verlässlichen Partner haben. KLM startet täglich, manchmal auch zweimal täglich nonstop von Amsterdam nach Curaçao. Von vielen deutschen Flughäfen gibt es Zubringer mit schnellen Anschlüssen in die Karibik. Amsterdam – Curaçao ist eine Rennstrecke für die Holländer, die auch schon mal für ein verlängertes Wochenende nach Curaçao fliegen, um Sonne und Wärme zu tanken.

Wie bewegt man sich auf Curaçao?

Ich empfehle auf jeden Fall einen Mietwagen. Das Fahren ist einfach, auf Curaçao herrscht Rechtsverkehr, die Straßen sind gut ausgebaut und die Kunden brauchen keinen internationalen Führerschein.

Curaçao ist gerade mal 60 Kilometer lange. Lohnt sich da wirklich ein Mietwagen?

Ja, das macht Sinn. Wer in Willemstad losfährt, ist bis zum westlichen Ende eine Stunde unterwegs. Mit dem Auto kann man sein eigenes Tempo bestimmen und zwischendrin einen Stopp einlegen. Wer kein Auto mieten will, kann auch das öffentliche Busnetz nutzen. Aber die Busse fahren eine feste Route, und das oft nur einmal pro Stunde. Manche Hotels bieten eigene Shuttle-Services zum Strand oder nach Willemstad.

Was sieht die Hotellandschaft auf Curaçao aus?

Wir haben Unterkünfte für jeden Geschmack und für jedes Budget. Man kann sich in Gästehäusern und Airbnb-Objekten einmieten, eines der kleinen Boutiquehotels buchen oder weitläufige Fünf-Sterne-Resorts,wo sich Promis aus den USA wie Lenny Krawitz oder Bill Gates die Klinke in die Hand geben. Der Schwerpunkt auf Curaçao liegt auf kleinen, feinen Anlagen mit Frühstück.

Wann fliegt man am besten nach Curaçao?

Immer wenn man es einrichten kann. Wirbelstürme gibt es hier nicht und die Temperaturen sind rund ums Jahr ideal. Wer flexibel ist, kann seinem Urlaub mit einem Event verbinden, etwa den Karneval oder Musikfestivals, wo vor Corona Stars wie Sting, Shaggy oder Mariah Carey aufgetreten sind.

Wo bekommen Reisebüros Hilfe bei Fragen?

Bei uns. Unsere deutschsprachige Homepage liefert schon mal jede Menge Infos über Curaçao. Wenn dann noch Fragen offen bleiben, sind wir für Reisebüros da. E-Mail an info@curacao.de genügt. Wir hoffen natürlich, dass wir nach der Corona-Pandemie auch wieder Fam-Trips zusammen mit unseren Partnern anbieten können.

Rösner Anne FVA Curacao Porträt Foto privat

Anne Rösner ist Trade Coordinator für das Curaçao Tourist Board und betreut von München aus die Quellmärkte Deutschland, Österreich und die Schweiz. Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau studierte Rösner Tourismus und Betriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn. Danach arbeitete sie fünf Jahre bei Big Xtra als Product Manager für Spanien und Portugal. Seit vier Jahren trommelt sie nun in der DACH-Region die Werbetrommel für Curaçao.

 

Mehr über die Karibikinsel erfahren Sie mit unserer Themenwoche Curaçao auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige ccircle