FTI
2. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wo Reisebüros den rechten Ort für ihre Algarve-Kunden finden

Familien, Kultur- und Naturfreunde, Kulinarik-Fans, Faulenzer, Wanderer, Radler oder Golfer: die Algarve hat für zahlreiche Zielgruppen einiges zu bieten. Nur für Partyfans wird es in diesem Sommer schwer.

Vilamoura

Für Fans von Glitzer und Glamour ist der Yachthafen von Vilamoura eine gute Adresse 

Herumplantschen an den langen Sandstränden der Ostalgarve, wandern entlang der Sandsteinfelsen der Westalgarve oder Golfen auf dem berühmten "Old Course" von Vilamoura – ganz verschiedene, bisweilen auch gegensätzliche Zielgruppen können Reisebüros guten Gewissens an die Algarve schicken. Allerdings sollten sie den richtigen Ort für sich und ihre Interessen finden. Ein Überblick:

Familien mit jüngeren Kindern sind zum Beispiel in Carvoeiro, Praia da Luz oder Alvor gut aufgehoben. Carvoeiro ist zum einen ein schönes Ziel für einen Strandurlaub, aber der Ort und die umliegende Region haben noch mehr zu bieten. Dazu zählen historische Städte, Wanderwege, Bootstouren oder die Themen- und Wasserparks in der Umgebung.

Wie Carvoeiro an der Westalgarve liegt auch Praia da Luz. Zur familienfreundlichen Atmosphäre trägt ungeachtet einer großen Auswahl von Restaurants, Cafés und Strandbars die Tatsache bei, dass es dort eher ruhig zugeht. Alvor liegt am gleichnamigen Fluss unweit des geschützten Sumpfgebietes des Naturreservats Ria de Alvor. Im Süden befindet sich die Praia do Alvor, einer der größten Sandstrände der Algarve.  

Auch für Familien mit älteren Kindern empfiehlt sich Albufeira. Eine Fülle an unterschiedlichen Freizeitangeboten, Attraktionen und Unterkünften macht den Ort zum beliebten Familienziel. In diesem Sommer werden sie weitgehend unter sich sein, weil wegen der Vorsichtsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie feierfreudige Gruppen eher wenig Angebot finden werden.

Für Ruhesuchende sind Carvoeiro und Alvor, aber auch Tavira gute Adressen – vor allem außerhalb der Hauptsaison. In der Umgebung von Tavira liegen weitere interessante Städte wie Olhão, Vila Real und Cabanas sowie erstklassige Golfplätze und unberührte Landschaften.

Wer gerne golft und etwas Glamour erwartet, liegt in Vilamoura richtig. Hier finden sich fünf dem Vernehmen nach großartige Golfplätze, gehobene Gastronomie und mondäne Bars. Im Herzen Vilamouras befindet sich zudem der exklusive Yachthafen, wo sich teure Yachten dicht an dicht aneinanderreihen. Golfer haben außerdem in der nahegelegenen Stadt Quarteira und in Albufeira gute Standorte.

Für Kulturfans sind unter anderem Lagos mit seiner historischen Altstadt, Tavira, das Marktstädtchen Olhão, die frühere Hauptstadt Silves mit ihrer beeindruckenden Burg oder die größte Stadt der Algarve, Faro, interessante Ausgangsorte, um die Reichtümer der Region zu erkunden. Hier finden auch Freunde von Aktivitäten wie Wandern und Radfahren das passende Domizil. Wer nicht auf reinen Strandurlaub gepolt ist und etwas unternehmen möchte, hat ohnehin eine breite Auswahl. Die Frage ist dann nur, ob es eher lebhaft oder ruhig zugehen soll.

Anzeige Riu