FTI
9. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI setzt an der Algarve auf die eigenen Häuser

Der Konzern konzentriert sich beim Flugprogramm auf die Abflughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und Stuttgart. Anlagen von Robinson, Riu und TUI Blue sind wieder geöffnet. Und Produktexpertin Beate Einhäuser (Foto) empfiehlt einen Ausflug nach Lagos und Sagres.

Einhäuser Beate TUI

Beate Einhäuser mag Lagos und Sagres

Wieder offen sind etwa der Robinson Club Quinta da Ria, das Vier-Sterne-Hotel Riu Guarana in Olhos de Água und das Viereinhalb-Sterne-Hotel TUI Blue Falesia in Praia da Falesia. Von den ersten Gästen in Portugal habe man "eine durchweg positive Resonanz vor Ort erhalten", erklärt eine TUI-Sprecherin auf Anfrage von Counter vor9. Neben den eigenen Anlagen sind rund 200 Hotels im Programm für die Algarve. Auf Abstandsregeln und Hygiene werde vor Ort geachtet – Golf oder Tennis im Hotel könnten beispielsweise stattfinden, ein Fußballturnier dagegen nicht.

Profi-Tipp: Lagos und Sagres

"Der Ausflug 'Lagos & Sagres Tour' bietet die Highlights der westlichen Algarve und ist absolut empfehlenswert“, sagt Beate Einhäuser, Leiterin des TUI Produktmanagements Westliches Mittelmeer und Karibik. Der Ausflug beginne mit einem Fotostopp am Ponte de Piedade und führe nach Lagos, inklusive Stadtführung, und Sagres, bekannt für seine imposante Küstenfestung. Am Ende des Tages warte das "Ende der Welt" – so wird das Ende der Algarve in Cabo de São Vicente auch genannt. Letztes Highlight des Ausfluges sei das Panorama im Fischerhafen in Baleeira.

Anzeige Riu