6. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Abseits der "Sesta": Algarve aktiv auskundschaften

Die Algarve hat mehr zu bieten als Sonne, Sand und Meer. Reisereporterin Carena Armborst hat sich Möglichkeiten, die Region aktiv zu erkunden, genauer angesehen. Teil 1 ihres Berichts beschreibt eine Tour durchs Hinterland im Land Rover.

Felsenalgarve

"Hast du Hobbies?“ "Schlafen." "Nein, ich meine schon etwas Aktiveres." "Essen.“ Ähnlich die Gespräche unter uns Reisereportern nach einigen Tagen Aufenthalt an Portugals märchenhafter Küste: Langsam aber sicher übernehmen wir die genussvolle Essensphilosophie der Portugiesen, welche vom Aufstehen bis zum Zubettgehen kaum unterbrochen wird.

Wohin jedoch mit Cataplana, Pastéis de Nata und Co., die sich schon um die besten Plätze an unseren Hüften streiten? Nun ja, "life is simple" in Faros Gegend: Sleep, eat and ... Jeep! Zeit, die mit himmlischer Kulinarik gefüllten Bäuchlein endlich in Bewegung zu bringen.

Algarve Hinterland

Eine alte Mühle, nun zur Unterkunft ausgebaut, wartet im Hinterland der Algarve auf Besucher

Auf ins Hinterland

Exakt fünfzehn Minuten später als verabredet (auch hier gilt die traditionelle, "portugiesische Pünktlichkeit“) parkt Vito den urigen Land Rover vor dem Eingang unserer komfortablen Unterkunft, dem Hotel Faro. Heute werden wir die malerischen Weiten des Hinterlandes erkunden: Zu Unrecht wird es oft erst nach den imposanten Sandsteinfelsen und den romantischen Buchten in den gängigen Reiseführern erwähnt. Nach endlosen Küsten ist schließlich noch lange nicht Ende Gelände! Genau hier beginnt erst unser Abenteuer mit Vitos Wagen: die Glücklichen unter uns nehmen hinter Fahrer- und Beifahrersitz Platz, während einige von uns das Offroad-Erlebnis im eigentlichen Kofferraum auf den seitlichen Bänken noch rasanter erleben dürfen.

Vor dem Start zwei wertvolle Tipps aus eigener Erfahrung: Erstens, die Anschnallgurte haben definitiv eine Funktion und sind nicht nur zur Deko gedacht. Zweitens, Sonnenbrillen trägt man auf der Nase und nicht auf dem Kopf, denn - die Decke ist niedrig, die Straßenunebenheiten immens und der verbleibende Raum zwischen Kopf und Dach entsprechend winzig bis nicht vorhanden. Also gut anschnallen, damit man das Fahrzeug beim nächsten Schlagloch nicht unaufgefordert durch die geöffnete Dachluke verlässt.

Korkeiche

Korkeichen sind im Hinterland der Algarve ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Eukalyptus und Korkeichen

Wir verlassen die asphaltierten Straßen Richtung Alte im Landesinnern, immer wieder bremst Vito den Wagen, pflückt jungen Eukalyptus oder trennt ein Stück Kork für uns von Bäumen am Wegesrand. Er hat eine absolute Leidenschaft für Pflanzen und weiß über alle Details genau Bescheid: Eukalyptus wird hier in rauen Mengen angebaut und garantiert den portugiesischen Papierproduzenten zuverlässigen Profit. Dass dabei jedoch landwirtschaftliche Nutzflächen zweckentfremdet und natürliche Pinienwälder systematisch abgeholzt werden, erwähnen diese logischerweise jedoch nicht.

Anders sieht es bei Kork aus: Die Algarve verfügt über einen immensen Bestand an Korkeichen, die regelmäßig "geschält“ werden, um allerlei Waren herzustellen: neben Wein-, Sekt- und Champagnerkorken, werden hier auch Artikel wie Postkarten, Kochschützen, Schmuck und Sitzkissen aus dem resistenten Rohstoff hergestellt. Das laut Martina Kerk vom Algarve Tourism Bureau "verkorkste“ Hinterland hat aber noch mehr zu bieten: Vito fährt mit uns zu Brennstuben für Holzkohle, passiert eine Anhöhe mit malerischer Windmühle, die derzeit als charmante Ferienunterkunft vermietet wird und zeigt uns von Jägern errichtete Trinkstellen für das hier beheimatete Wild.

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang sind auch die durch rot-weiße Schilder gekennzeichneten Jagdgebiete, die Ihre Kunden während der Reise vor ungewollter Freigabe zum eigenen Abschuss warnen. Aber keine Angst: Wanderlustige kommen an der Algarve andernorts voll auf ihre Kosten.

 

Armborst Carena

Über die Autorin: Carena Armbost beendet gerade ihre Ausbildung im Reisebüro Bühler in Villingen-Schwennigen

Anzeige FTI