9. September 2023 | 11:24 Uhr
Teilen
Mailen

Badespaß im warmen Persischen Golf

Das Klima am Persischen Golf macht Abu Dhabi zu einem Top-Ziel für Wasserratten. Die geringste Wassertemperatur liegt bei 21 Grad, in der Regel erwärmt sich der Ozean vor Abu Dhabi auf über 30 Grad. Das Emirat bietet zahlreiche traumschöne und sichere Badestrände an, viele davon auf vorgelagerten Inseln, die noch weitere Vorzüge bieten.

Abu Dhabi Strand Insel Saadiyat iStock Myroslava.jpg

Die Strände in Abu Dhabi versprechen türkisblaues Meer und feinen, weißen Sand

In Abu Dhabi bietet sich ein Sprung ins Meer geradezu an, und zahlreiche Badebuchten gewähren reichlich Badespaß. Keine Sorge vor einem strengen Dresscode am Strand: Bikinis und Badeanzüge sind absolut OK – nur Oben-Ohne-Baden wird nicht gern gesehen. Hier die fünf beliebtesten Strände:

Saadiyat Beach: Der makellose und strahlend weiße Strand auf der Insel Saadiyat ist einer der meistbesuchten und beliebtesten der Vereinigten Arabischen Emirate. Der Strand ist von einem Naturschutzgebiet und einem Dünengürtel umgeben und liegt in der Nähe der Nistplätze majestätischer Karettschildkröten, die durchaus auch gesichtet werden können. Daneben werden neben dem einfachen Gang ins Wasser noch allerlei Zerstreuungsangebote wie Yoga-Kurse, Windsurf-Action und Segeltörns angeboten.

Yas Beach: Der Strand der Vergnügungsinsel Yas Island liegt im Süden des Eilands und kann einen ereignisreichen Abschluss eines Tages in den nahen Freizeitparks oder auf den Golfplätzen ergeben. Der weiche Sand ist perfekt zum Entspannen. Es gibt Strandhütten und Sonnenliegen, Strandrestaurants und Imbissbuden und viel Platz für Familien. Wer in einem der Yas Plaza Hotels logiert, hat freien Zugang zum Strand.

Sir Bani Yas Island: Sir Bani Yas Island ist eine der acht Wüsteninseln von Al Dhafra im Westen des Emirates und beherbergt im inselmittigen Arabian Wildlife Park eine faszinierende Tierwelt. Hier leben etwa 17.000 Antilopen, Giraffen, Hyänen, Geparden und Gazellen, Safaris mit Offroadern werden angeboten. Auch Reitausflüge sind möglich. Die Strände der per Boot, Wassertaxi und Flugzeug erreichbaren Insel gehören zu drei Anantara-Resorts.

A´l Bahar: Der Strand von A´l Bahar liegt an der Corniche von Abu Dhabi und gehört zu einem neuen Siedlungsprojekt, dass auf 80.000 Quadratmetern nicht nur Badebereiche, sondern auch diverse Kultur-, Kulinarik- und Freizeiteinrichtungen beinhaltet. Hier können sich Reisende und Einwohner im türkisfarbenen Wasser abkühlen, unterhaltende, familienfreundliche Konzerte und Veranstaltungen in gepflegten öffentlichen Bereichen besuchen und auf der 500 Meter langen, Promenade flanieren. Das Sportangebot am Strand ist vielfältig und reicht von Beachvolleyball zu Fitness- und Yogakursen, auch Outdoor-Abenteuer werden angeboten.

Soul Beach: Der Soul Beach liegt auf Saadiyat Island, ist überaus gepflegt und verfügt über mehr als 400 Sonnenliegen, die reichlich Schutz vor der arabischen Sonne bieten. Ideal und ausgeklügelt ist der Service an diesem Strand: An den Liegen gibt es einen QR-Code, über den man sich via Whatsapp wohltuende Drinks und Snacks bestellen kann, so dass man seinen Liegenplatz überhaupt nicht für eine kleine Stärkung verlassen muss. Die Lieferung erfolgt per Strandbuggy.

Sven Schneider

Mehr über den vielseitigen Wüstenstaat erfahren Sie mit unserer Themenwoche Abu Dhabi auf Reise vor9 und Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FTI