2. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Swan Hellenic sticht ab Ende 2021 wieder in See

Mit drei neuen Schiffen will die Kultmarke wieder ins Geschäft mit Kultur- und Expeditions-Kreuzfahrten einsteigen. "Sehen, was andere nicht sehen!" lautet das Motto von Swan Hellenic. Die "Minerva" startet im nächsten November in die Antarktis, die beiden anderen Schiffe nehmen 2022 ihren Dienst auf.

Swan Hellenic Minerva Foto obs Swan Hellenic

Die "Minerva" unternimmt ab Ende 2021 Expeditions-Kreuzfahrten für Swan Hellenic

Mit skandinavischem Design, weitläufigen Decks, Kabinen mit großen Balkonen, hervorragenden Lektoren und Gastrednern sowie einem All-Inklusive-Konzept setzt Swan Hellenic auf Luxus für ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum.

Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während die ersten beiden Neubauten "Minerva" und Virgo II (Bauname) mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, kommt ab Ende 2022 ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzu. Alle drei Schiffe bieten Luxus im 5-Sterne-Bereich.

Anzeige FTI