22. August 2022 | 18:06 Uhr
Teilen
Mailen

MSC ändert Fahrpläne im Winter

Die MSC Virtuosa wird im kommenden Winter in Hamburg stationiert, wo sie die Preziosa auf Reisen zu europäischen Metropolen ersetzt. Diese wird nach Südamerika geschickt. Die geplanten Mittelmeer-Reisen der Virtuosa soll nun die Bellissima durchführen.

MSC Cruises Virtuosa Seitenansicht Meer

Die Virtuosa fährt ab November von Hamburg aus

Am 8. November legt die Virtuosa, die Ende 2021 in Dubai getauft wurde, erstmals in Hamburg an. Das Schiff fährt dann Sieben-Nächte-Kreuzfahrten von Hamburg aus nach Zeebrügge für Brügge und Brüssel in Belgien, Rotterdam in den Niederlanden, Le Havre für Paris in Frankreich und Southampton für London in Großbritannien. Am 8. Januar 2023 soll das Schiff zu einer neuen 21-Nächte-Reise starten, die unter anderem Casablanca/Marrakesch in Marokko ansteuert und auf Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote Halt macht. Weitere Stationen entlang der Atlantikküste sind beispielsweise Le Havre, Lissabon und Cadiz. Die Reise endet am 29. Januar 2023 wieder in Hamburg.

Die Bellissima soll die Virtuosa im Mittelmeer ersetzen, wo sie die geplanten Sieben-Nächte-Abfahrten mit Anläufen in den italienischen Häfen Genua, La Spezia, Neapel, Palma de Mallorca, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anbietet. Die MSC Grandiosa und die MSC Lirica sind ebenfalls im Mittelmeer unterwegs. Die Preziosa soll nun in Santos, Brasilien, stationiert sein. 

In der Wintersaison 2022/23 werden außerdem zwei neue Schiffe in Dienst gestellt. Die World Europa, die mit Flüssigerdgas betrieben wird, soll im Oktober ausgeliefert und ab Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt werden. Die Seascape soll ab dem 11. Dezember ab Miami (USA) in der Karibik unterwegs sein, nachdem sie am 7. Dezember in Manhattan in New York City getauft wurde.

Anzeige Couner vor9