17. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Air France fliegt ab Paris häufiger in die Karibik

Die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für Guadeloupe und Martinique sind aufgehoben. Daher bietet Air France ab dem 17. Dezember von den Pariser Airports Charles de Gaulle und Orly Flüge nach Point-à-Pitre und Fort-de-France an, die mit Boeing 777 bedient werden. Von Deutschland aus haben Kunden gute Anbindungen ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin und München. Counter vor9 (PDF)

Anzeige