8. Juli 2021 | 14:11 Uhr
Teilen
Mailen

Warum Tunesien besonders unter der Corona-Pandemie leidet

Tunesien verzeichnet Höchstwerte bei der Zahl der Neuinfektionen, Krankenhäuser sind überlastet. Beim Impfen kommt das Land nur schleppend voran, erst vier Prozent der Bevölkerung sind geimpft. Zudem ist die Delta-Variante auf dem Vormarsch. Daher läuft der wirtschaftlich so wichtige Tourismus kaum an. Deutschland etwa stuft Tunesien als Hochinzidenzgebiet ein, Tschechien verbietet Reisen ganz. Kamen vor der Pandemie zehn Millionen Urlauber, hofft man nun auf eine Million. FAZ

Anzeige
Anzeige