22. Januar 2023 | 10:48 Uhr
Teilen
Mailen

Warum die Fliegerei in Nepal so gefährlich ist

Der jüngste Absturz einer ATR 72-500 der nepalesischen Yeti Airlines reiht sich in eine lange Liste von Unfällen ein, die sich nahezu regelmäßig in Nepal abspielen. Die Topografie des gebirgigen Landes und die Wetterbedingungen tragen dazu bei. Acht der 14 höchsten Berge der Welt befinden sich dort. Die Mehrheit aller Unfälle ereignen sich, weil die Piloten – oft mangels ausreichender Sicht – mit dem bergigen Gelände kollidieren. Besonders auf kleineren, abgelegenen Plätzen beinhaltet der Anflug längere Segmente, bei denen Sichtflugbedingungen herrschen müssen. Aero

Anzeige