22. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wie ein arabisch-jüdisches Hostel zum Völkerfrieden beiträgt

Vor 15 Jahren eröffneten Araberin Suraida Shomar Nasser und der Jude Maoz Inon in Nazareths Altstadt die 60-Zimmer-Pension "Fauzi Azar Inn". Damals war das Viertel verfallen und Weltenbummler Maoz hatte es nicht leicht, Suraida zu der Kooperation zu überreden. Heute floriert die Altstadt. Alon Gelbman, Professor für Tourismusmanagement in Galiläa, nahm das Hostel als Fallstudie zur Frage "Kann der Tourismus Frieden fördern?". BBC