31. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gehasste und geliebte Betonmonster an der Ostsee

Im Bauboom wurden1972 zwischen Flensburg und Lübeck flächendeckend touristische Riesenanlagen mit bis zu siebentausend Betten aus dem Boden gestampft. "Die Ostseeküste der Bundesrepublik wird betoniert", titelte damals der "Spiegel". Der Studienkreis für Tourismus zeichnete eine düstere Prognose, mit der Aussage "In zehn Jahren sind das hier Slums". Sie hatten Unrecht, denn die brutalistische Ferienarchitektur steht mittlerweile unter Denkmalschutz. FAZ

Anzeige FTI