10. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Auf Teneriffa kämpfen Umweltschützer gegen Steintürmchen

Schauplatz ist die Playa Jardín, wo Touristen Tausende Steine zu Türmen aufeinandergestapelt haben. Das raubt jedoch Pflanzen und Kleingetier die natürliche Umgebung. Deshalb haben nun Umweltaktivisten die Türmchen abgebaut und die Steine wieder über den Strand verteilt - vorsichtig, Stein für Stein. Doch inzwischen haben Touristen erneut Steine aufgeschichtet. Ihnen scheinen ihre Instagramfotos, nur mit den bekannten Steintürmchen wichtiger zu sein. Spiegel

Anzeige cv9