13. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutsche Badegewässer fast alle sauber

Laut einem EU-Bericht haben nur acht von 2.291 untersuchten Badestellen in Deutschland eine bedenkliche Wasserqualität. Durchgefallen sind die Elbe bei Brokdorf in Schleswig-Holstein, der Nordseestrand Wremen und der Weserstrand Sandstedt in Niedersachsen, der Goldscheuer-Badesee im baden-württembergischen Kehl und der Klostersee Triefenstein in Nordbayern. Ein "Mangelhaft" erhielten auch die Spreelagune im brandenburgischen Lübben sowie zwei Stellen am südlichen Ufer des Süßen Sees in Sachsen-Anhalt. Zeit

Anzeige Riu