13. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TVG präsentiert neues Ladenkonzept

Die Zentrale der Reisebüroorganisation hat ein neues Outfit für die Ladenlokale ihrer Franchisenehmer entwickelt. Anstelle der klassischen Schreibtischberatung treten neue Elemente wie ein Stehtisch, eine Lounge mit Sesseln und bewegte Bilder auf einer großen Leinwand in den Vordergrund.

Sonnenklar Reisebüro

Die Lounge dient zur Entspannung und Inspiration

"Das neue Konzept wird für die Reisebüromitarbeiter auch eine veränderte Arbeitsweise mit sich bringen", weiß TVG-Chefin Birgit Aust. Denn es sieht statt der bisherigen Fixierung auf Schreibtische mit Monitoren drei verschiedene Zonen im Reisebüro vor. Neben den klassischen Schreibtischen sind das ein Stehtisch und eine Lounge mit Sesseln als "Inspirationsecke".

Nach Möglichkeit soll sich stets ein Mitarbeiter an dem Stehtisch aufhalten, um eintreffende Kunden in Empfang zu nehmen. Je nach Kundentyp werde dann die passende Umgebung für die Beratung aufgesucht, sagt Aust – zum Beispiel der klassische Arbeitsplatz am Schreibtisch für ältere Kundschaft oder der besagte Stehtisch für Jüngere. Wenn alle Mitarbeiter besetzt sind, könnten sich wartende Kunden in der Lounge mit Hilfe eines Tablets oder durch Filme auf der großen Leinwand inspirieren lassen.

Leinwand statt Monitor

Technik ist ein wichtiger Schlüssel für das neue Konzept. Sie soll sowohl der besseren Information als auch der Atmosphäre dienen. So werden die zuvor genutzten Flatscreens Kurzdistanzprojektoren durch ersetzt, die die Bilder auf eine Leinwand werfen. Ein spezielles Akustiksystem, mit dem die Wände ausgestattet werden, sorgt für einen gedämpften Schallpegel. „Selbst wenn das Reisebüro voll ist, herrscht kein Lärm“, versichert Aust. Das schone die Nerven der Reiseverkäufer und eine angenehmere Atmosphäre für die Kunden.

Als Pilotprojekt dient natürlich der hauseigene Flagship Store in der FTI-Zentrale in München. Die Mitarbeiter arbeiteten an dem Konzept mit. Nun soll es den Franchisenehmern vorgestellt werden. Bei der Jahrestagung der TVG Ende April auf Fuerteventura werde dies ein wichtiges Thema sein, sagt Aust. Wer sein Büro nach dem neuen Modell umgestalten will, muss etwa bei einem 50 Quadratmeter großen Ladenlokal mit Kosten im Umfang von 30.000 Euro rechnen.

Die TVG umfasst derzeit 303 angeschlossene Büros. 180 firmieren unter der Marke Sonnenklar und weitere 57 als Sonnenklar-Partner. Außerdem gehören zur Organisation 48 Flugbörse-Büros sowie acht Kooperationspartner, die unter eigenem Namen firmieren. Zehn Büros treten unter der Marke Fünf-vor-Flug auf.

Christian Schmicke

Anzeige Reise vor9