9. Dezember 2020 | 13:54 Uhr
Teilen
Mailen

RTK schaltet Beratungs- und Buchungsplattform frei

Vor einem Jahr angekündigt, ist die Plattform "UI Office" für die Büros von RTK, TUI Travel Star und Reiseland nun im Einsatz. Die RTK-Zentrale verspricht ihren Partnern dadurch "deutlich verbesserte Möglichkeiten für eine übersichtliche Angebotspräsentation auf kundenindividuellen Websites".

RTK UI Office

RTK treibt die Buchungstechnologie voran

Anzeige

Virtueller Fam Trip nach Neuseeland

Von Auckland bis nach Fiordland - Ab dem 29. September kannst du Neuseelands einzigartige Vielfalt über 4 Episoden aus der „Ich-Perspektive“ kennenlernen. Für je 10 Teilnehmer pflanzen wir einen heimischen Baum in Neuseleand. Melde dich hier an 

UI Office basiert auf der bisherigen Buchungs- und Beratungsplattform "Urlaubsidee plus" von Bosys, die laut RTK "mit zahlreichen Neuerungen erheblich verbessert" wurde. Paul Hochenleitner, bei RTK als Bereichsleiter die neue Technologie verantwortlich, spricht von einer "vollintegrierten Lösung für den digitalen Kundendialog".

Zu der Technik gehört nach seinen Angaben ein umfassendes Dashboard, mit dem der Counter einen Überblick über Kunden in der Angebotsphase behalten soll. Eine Besonderheit seien "vollintegrierte Workflows – von der Datenübernahme bis zur Generierung eines Buchungsauftrags ins Midoffice". Zudem würden Einreise- und Gesundheitsbestimmungen sowie Formblätter gemäß Pauschalreiserichtlinie zur Verfügung gestellt.

Neue Features

Zudem sei die Übergabe von Informationen an WhatsApp oder Facebook möglich. Anfang nächsten Jahres soll das verbesserte Reisebüro-Werkzeug um weitere Funktionen ergänzt. Dazu gehörten eine angebotsbezogene Terminvereinbarung, die Auswertung und Darstellung von Buchungstrends sowie Funktionen zur Erfolgsmessung, kündigt Hochenleitner an. Dazu zählte beispielsweise eine Verbindungsmöglichkeit mit einem "neuartigen Reisemanager", der auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierte automatisierte Zusatzangebote vor, während und nach der Reise unterbreiten soll.

UI Office kann von den Agenturen kann bis Ende März nächsten Jahres kostenfrei genutzt werden. Noch vor Weihnachten werden laut RTK Webinare angeboten, in denen sich die User vom Counter mit Neuheiten vertraut machen können. Die verbesserte Plattform soll es Reisebüros ermöglichen, in technischer Hinsicht mit den großen OTAs gleichzuziehen und darüber hinaus ihre stationäre Stärke auszuspielen.

Anzeige