6. Mai 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reiserecht: So geraten Reisebüros nicht in Haftungsfalle

Anzeige
ERGO

Heute letzte Chance zum Mitspielen!

ERGO verlost 2 x 2 Tickets für das EM-Finale in Berlin! Dafür einfach ein kurzes Quiz zum Thema Reiseschutz im eCampus der ERGO Reiseversicherung lösen. Gleich mitspielen! Zum Gewinnspiel hier klicken!

Bei Problemen im Urlaub ist nicht nur der Veranstalter in der Pflicht, sondern auch das Reisebüro. Rechtsanwalt Frank Hütten von der Kanzlei Tour Law weist auf eine Ergänzung des Paragrafen 651 im BGB hin, der die Beistandspflicht der Veranstalter gegenüber den Kunden bei Problemen regelt. In dem Zusatz geht es um die Pflichten der Reisemittler. Agenturen müssten Veranstalter "unverzüglich" über Mängelanzeigen sowie andere Hinweise unterrichten und alles dokumentieren. Das bedeute zu Bürozeiten ein Zeitfenster von maximal zwei Stunden. FVW

Anzeige