14. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Betrugsprozess in Ahrensburg soll bald starten

Zum ersten Termin im September war die Angeklagte wegen Krankheit nicht erschienen. Nun sind am 19. März und am 9. April zwei neue Verhandlungstage angesetzt. Der Reisebüroinhaberin wird Betrug in 29 Fällen vorgeworfen. Sie soll Kundengelder im Umfang von 71.000 Euro nicht an Reiseveranstalter und Fluggesellschaften weitergeleitet und Konto- und Kreditkarten-Daten ihrer Kunden verwendet haben, um Flüge, Reisen und Hotelzimmer anderer Kunden zu bezahlen. FVW

Anzeige Reise vor9