14. Februar 2020 | 13:04 Uhr
Teilen
Mailen

Aida Cruises bricht Asien-Saison sofort ab

Nachdem die "Aida Vita“ die vietnamesische Stadt Cai Lan am Freitag nicht anlaufen durfte, zieht die Reederei einen plötzlichen Schlussstrich unter ihr diesjähriges Asien-Programm. Beide Schiffe vor Ort werden am Wochenende abgezogen und in andere Fahrgebiete geschickt. Auch Konkurrent TUI Cruises arbeitet an Fahrplanalternativen für eine im März geplante Asien-Reise.

"Aufgrund des sich in Ostasien weiter ausbreitenden Coronavirus und den in dem Zusammenhang zunehmenden Reiseeinschränkungen haben wir uns entschieden, die Asiensaison von 'Aida Vita' und 'Aida Bella' vorzeitig zu beenden", teilt die deutsche Carnival-Tochter mit. Beide Schiffe schicken ihre zusammen rund 3.300 Gäste am Sonntag und Montag von Bangkok aus in die Heimat.

Regulär hätte das Asien-Programm noch bis April gedauert, für jedes Schiff wären bis dahin noch vier Reisen geplant gewesen. Doch das ist nun Makulatur. Aida Cruises werde allen betroffenen Gästen der abgesagten Reisen den Reisepreis zurückerstatten und alternative Urlaubsmöglichkeiten anbieten, kündigt die Reederei an. Derzeit wird fieberhaft an alternativen Routen für die beiden Schiffe gearbeitet. Die Alternativprogramme sollen „innerhalb der kommenden Tage“ stehen und mitgeteilt werden.

Auch TUI Cruises blickt mit zunehmender Sorge auf das Corona-Thema. "Aktuell verschärfen immer mehr Häfen weltweit ihre Einreisebestimmungen“, teilte die Reederei am Donnerstagabend mit. Dies erfolge „teilweise sehr kurzfristig und willkürlich“ – und führe vereinzelt dazu, dass Kreuzfahrtschiffe nicht mehr anlegen dürften.

TUI Cruises lässt nun keine Gäste oder Besatzungsmitglieder mehr an Bord, die in den letzten 28 Tagen vor Reisbeginn selbst nach China, Hongkong oder Macao gereist sind, oder im Rahmen anderer Reisen die dortigen Flughäfen zum Umsteigen genutzt haben. Dasselbe gelte für Menschen, die in den vergangenen 28 Tagen vor Reisebeginn Kontakt zu Personen gehabt hätten, die sich kürzlich in China aufgehalten hätten.

Für die Reise "Hongkong mit Vietnam" mit der Mein Schiff 6 vom 4. bis 18. März prüfe man aktuell Fahrplan-Alternativen, heißt es. Über eine Veränderung werde TUI Cruises Gäste und Partner "so schnell wie möglich informieren".

Anzeige Reise vor9