RTK
24. Februar 2016 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Warteschlangen-Wutprobe

Das Benehmen chinesischer Urlauber im Ausland macht immer mal wieder Schlagzeilen. Bei zwei Chinesinnen (42 und 46 Jahre) lagen am Flughafen Tokio die Nerven in der Warteschlange beim Boarding blank. Beim "aktiven Anstehen" krachten die Trolleys der Beiden leicht zusammen, woraufhin das Duo sich beschimpfte und eine schlug der anderen so hart ins Gesicht, dass ihre Lippe blutete. Im Interview gab die verhaftete Touristin zu, einen impulsiven Moment gehabt zu haben. South China Morning Post

Anzeige FTI