22. November 2017 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Typisch Ryanair

Ein Flugbegleiter der irischen Billiglinie hatte sich in der ZDF-Sendung "Frontal 21" über die Arbeitsbedingungen beschwert und sich und seine Kollegen als "moderne Sklaven" bezeichnet. Ihm wurde fristlos gekündigt, seine Aussagen seien "höchst verleumderisch, und sollten dazu dienen, den Ruf dieser Firma, Ihres Arbeitgebers, zu schädigen." Dieser Vorwurf ist unbegründet, denn das übernimmt das Ryanair-Management seit geraumer Zeit selbst. Der Flugbegleiter verdiente übrigens 1.200 Euro netto. Welt

Anzeige