25. Mai 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

"Trump Force One" soll wieder abheben

In seinem ersten Präsidentschaftswahlkampf spielte die Boeing 757 eine große Rolle. Bei jeder Kundgebung winkte Donald Trump medienwirksam aus der Maschine, auf deren Rumpf in dicken Lettern sein Name prangte. Nach seiner Wahl stieg Trump um auf den Präsidenten-Jumbo und seine Boeing stand vier Jahre bei New York herum. Das bekam dem Jet nicht, jetzt ist er flugunfähig. Nun soll "Trump Force One" renoviert werden, damit Trump wieder damit protzen kann. Spiegel

Anzeige Couner vor9