23. November 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Taschendieb an Bord

Bei einer ICE-Fahrt von Koblenz nach Hannover hat ein Jugendlicher versucht, sich sein Taschengeld aufzubessern und dafür reihenweise Fahrgäste beklaut. Als er auf frischer Tat ertappt wurde, schlug er eine Scheibe ein und versuchte durch das Zugfenster zu flüchten. Das ICE-Personal wollte nicht, dass der junge Mann sich verletzt und hat deshalb bei 160 Kilometer pro Stunde die Notbremse aktiviert. Bei dem Dieb wurden nach außerplanmäßigem Stopp Portemonnaies, Smartphone und Laptops gefunden. Dem Täter droht nun eine Strafanzeige. Spiegel

Anzeige Reise vor9