23. Juni 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Ryanair als Retter in der Not

Ryanair-Boss Michael O'Leary ist nicht bekannt für Understatement, in dieser Tradition spielt sich die Airline im aktuellen Flugchaos in Großbritannien auf. Englische Urlauber könnten sich zurücklehnen und ihren Urlaub genießen. Ryanair sei da, um sie ans Reiseziel und wieder nach Hause zu bringen, heißt es vollmundig in einer Ankündigung von Zusatzflügen im Juli und August. Dafür sieht der Flugplan rund 1.000 zusätzliche Flüge vor, wenn Ryanair von Streiks verschont bleibt. News STV

Anzeige Couner vor9