23. April 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lieber Höhle als Quarantäne

So haben sich russische Touristen in Thailand entschieden, nachdem sie wegen des Corona-Shutdowns aus ihrem Hotel in Krabi geworfen wurden. Da ein Heimflug nicht mehr zu kriegen war, entschlossen sich die beiden eine Höhle nahe Krabi mit einem Zelt zu beziehen. Um etwas Wärme in die kühlen Nächte zu bringen, haben die Touristen immer wieder Lagerfeuer angezündet und flogen so nach einigen Tagen auf. Strafe droht ihnen wohl keine, sie mussten jedoch in eines der letzten offenen Hotels umziehen. Travel Mole

Anzeige