14. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Dicke Hose geht in die Hose

Ein Reisender wollte 350.000 Euro am Zoll des Düsseldorfer Flughafen vorbeischmuggeln und damit in die Türkei fliegen. Doch schon die erste präparierte Stelle flog auf, denn er hatte satte 250.000 Euro in den Schuhsohlen versteckt. Bei der folgenden Durchsuchung fanden die Beamten noch mehr: Er hatte weitere 100.000 Euro in seine Unterhose gepackt. Der Zoll ermittelt wegen Verdachts auf Geldwäsche und Nichtanmeldung von Barmitteln. Spiegel

Anzeige ccircle