9. Juni 2021 | 16:52 Uhr
Teilen
Mailen

Instagram-Hype und Wander-Apps führen zu Besucheransturm

Social Media weckt den Herdentrieb, was aktuell Ranger im Berchtesgadener Nationalpark zu spüren bekommen. Manche Besucher verlaufen sich bei der Suche nach Instagram-Hotspots, wie dem Naturpool am Königssee, und müssen gerettet werden. Pro Tag seien es "über 300 Leute, die Richtung Pool marschieren". Ärger gibt es derzeit auch für Komoot-Nutzer, die von der Wander-App teils Routen über private Grundstücke angezeigt bekommen, wie "Report München" berichtet. BR

Anzeige ccircle