27. September 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tipps für Urlaubsspaß an den Küsten von Mauritius

Auf Mauritius dreht sich alles ums Meer. Das Wasser des Indischen Ozeans ist angenehm warm und lädt Anfänger wie Cracks zu allerlei Aktivitäten über und unter Wasser ein. Ob Kitesurfer, Schnorchler oder Taucher – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Mauritius unter und über Wasser Fische Foto iStock Fedev Photo

Ob Schorcheln oder Kitesurfen – Mauritius bietet über und unter Wasser Urlaubsspaß

Windstärke 20, im Südostpassat türmen sich die Wellen des Indischen Ozeans vor den Korallenriffen der Halbinsel Le Morne. Der äußerste Südwesten von Mauritius gilt als weltweit bestes Revier für Kitesurfer. Die Profis wagen sich weit draußen am berühmten Riff "One Eye" auf bis zu zehn Meter hohe Wellen und zeigen spektakuläre Luftsprünge. Anfänger sollten im Norden bei Poste Lafayette starten, Fortgeschrittene im Norden am Cap Malheureux.

Das Wetter auf der Insel ist ideal für Urlaubsspaß in und auf dem Wasser. Baden und Wassersport sind ganzjährig möglich. Es herrscht subtropisches Klima, südlich des Äquators sind die Jahreszeiten entgegengesetzt. Im Sommer von November bis April erreichen die Temperaturen zwischen 23 und 33 Grad, das Meer ist mit bis zu 27 Grad angenehm zum Baden. Die Wintermonate von Mai bis Oktober sind mit 17 bis 23 Grad kühler.

Taucher werden von den bunten Korallenwelten angelockt und Schiffswracks, die seit Jahrhunderten auf dem Meeresgrund liegen. Es gibt mehr als 100 Spots entlang der Küstenlinien, wer etwas Glück hat, kann Delfine, Schildkröten, Hammerhaie, Rochen und Pottwale sichten. Bekanntester Platz ist die "Kathedrale" vor Flic en Flac, wo bis in 30 Meter Tiefe große Höhlen und Felsbögen erkundet werden können.

Wem Schnorcheln genügt, taucht dank klarem Wasser und guter Sicht direkt vom Strand in die Unterwasserwelt ein. Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, kann Kayaks oder Tretboote mieten, Wasserski oder Stand-Up-Paddeln probieren oder eine Katamaran-Tour zur Delfinbeobachtung oder zum Angeln buchen. Im Blue Bay Marine Park an der Südostküste sieht man aus dem Glasbodenboot, wie sich bunte Clown-, Lipp- und Papageienfische zwischen Korallenriffen und Mangroven tummeln.

Abenteuerlustige wagen für rund 100 Euro eine 40-minütige Tauchfahrt im U-Boot. Das Team von Blue Safari erkundet die Unterwasserwelt vor Trou aux Biches in 35 Meter Tiefe, die Boote haben Klimaanlagen und fünf oder zehn Sitze. Es gibt auch exklusive Champagner- und Diner-Tauchfahrten – und Paare können sich sogar unter Wasser trauen lassen.    

Pascal Wüpper

Mehr über die Ferieninsel im Indischen Ozean erfahren Sie in unserer Themenwoche Mauritius auf Counter vor9.

Anzeige Counter vor9