24. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Auf Tuchfühlung mit Haien und Rochen

Die Unterwasserwelt der Inseln von Tahiti gleicht einem bunten Aquarium. Einen Ausflug unter die Meeresoberfläche sollte man nicht versäumen. Zu Haien und Rochen ins Wasser zu steigen, kostet allerdings Überwindung. Doch wer im Boot bleibt, verpasst spannende Erlebnisse. Die Guides füttern die Fische an und die Spezies sind angeblich ungefährlich.

Tahiti Moorea Schnorcheln mit Haien Foto Tahiti Tourism

Der Schnorchelausflug zu den Haien kostet Überwindung.

Kaum hat Aro den Motor abgestellt, kreisen rund 30 bis 40 Schwarzspitzen-Riffhaie ums Boot. Sie haben gelernt, dass der Guide ein paar Leckerlis für sie mitgebracht hat. Elegant und schnell bewegen sich die eineinhalb Meter langen Raubfische nur knapp unter der Wasseroberfläche. Hätte mir jemand vorher gesagt, dass ich zu ihnen ins Wasser steige und mich seelenruhig zwischen ihnen treiben lasse, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Doch nun, mit Brille und Schnorchel, beäugen wir uns gegenseitig mit großer Neugier. Der Puls bleibt erstaunlicherweise normal, selbst wenn die Haie einen mit ihren Flossen fast berühren.

An einer anderen Stelle warten Rochen auf Aro und unsere Gruppe. Er kann sie auseinanderhalten und hat ihnen Namen gegeben. Es sind Romeo und Shakira, zu denen wir uns in der seichten Lagune gesellen. Die beiden sind sehr zutraulich und suchen förmlich den Hautkontakt mit uns und lassen sich streicheln. Futter gibt es allerdings nur von Aro. Ihren gefährlichen Stachel am Schwanz haben sie nicht mehr. Der kann für den Menschen gefährliche Bakterien übertragen.

Beim dritten Stopp bleibt die Gruppe in sicherer Entfernung. Denn Aro taucht an einem Korallenriff rund fünf Meter in die Tiefe. Mit einem toten Fisch in der Hand lockt er eine gut zwei Meter lange Muräne aus ihrem Versteck, die sofort nach dem zuschnappt und sich den Leckerbissen holt. Auch Meeresschildkröten sieht man in der Lagune. Der Ausflug geht mit einem Picknick auf einem Motu zu Ende. So heißen die kleinen Inseln am Rande einer Lagune. Tisch und Bänke stehen in der Lagune, die Beine baumeln im kniehohen Wasser.

Mehr über die Südsee erfahren Sie mit unserer Themenwoche Die Insel von Tahiti auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige FTI