13. Januar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mit der Fähre nach Irland

Wer die etwas längere Anreise nicht scheut, für den ist die Überfahrt mit einer Fähre sicher die attraktivste Art die grüne Insel zu besuchen. Sechs Reedereien bieten Überfahrten an, neben Direktverbindungen nach Irland gibt es auch Landbridge, die Fährverbindung nach Irland über Großbritannien.

Irland Stena Line Fähre Dublin Leuchtturm

Stena Line fährt sowohl direkt von Frankreich nach Irland als auch via Großbritannien

Irland hat sechs große Häfen, die von den Fähren angelaufen werden: Belfast, Ballycastle und Larne in Nordirland, Cork, Dublin und Rosslare in der Republik Irland. Die Fähren sind normale Autofähren, die Autos, Wohnmobile, Wohnwagen, Busse, Lastwagen, Motorräder und Fahrräder mitnehmen.

Direkte Fährverbindungen von Frankreich

Die direkten Fährverbindungen starten von Cherbourg in Frankreich nach Dublin und Rosslare. Anbieter sind Stena Line und Irish Ferries. Brittany Ferries verbindet zudem den bretonischen Hafen Roscoff mit dem irischen Cork.

Durchgangsticket über Großbritannien nach Irland

Eine deutliche größere Auswahl an Verbindungen bieten die sogenannten Landbridge-Angebote. Die Überfahrten sind deutlich kürzer, dafür muss die Strecke quer durch Großbritannien bis zum nächsten Fährhafen an der Westküste bewältigt werden. Der Vorteil: Wenn man beide Fähren auf einmal bucht, sind sie billiger.

Die Reederei Stena Line bietet Landbridge-Verbindungen ab Hoek van Holland nach Harwich. Von den Häfen Birkenhead und Cairnryan fährt Stena Line nach Belfast, von Fishguard nach Rosslare und von Holyhead nach Dublin.

Irish Ferries verkauft Landbridge-Angebote mit den Partner-Reedereien P&O Ferries und Brittany Ferrries sowie mit dem Eurotunnel. Sie setzen von den Häfen Rotterdam, Zeebrugge, Calais, Caen, Cherbourg, St. Malo und Roscoff nach Großbritannien über. Vom britischen Hafen Pembroke geht die Fähre nach Cork und von Holyhead nach Dublin.  

Ein weiterer Anbieter ist die dänische Reederei DFDS, die für Landbridge mit Irish Ferries kooperiert. Sie setzt von Dunkerque nach England über.

Mehr über die grüne Insel erfahren Sie mit unserer Themenwoche Irland auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige FTI